Beleuchtete Infotafel am Eingang der IG Metall in Neckarsulm (Foto: SWR)

Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie

Die Krise ist auch eine Bewährungsprobe für die Tarifbindung

STAND

Nach dem Ausstieg von Kaco und Illig rechnet der Arbeitgeberverband Südwestmetall nicht mit weiteren Austritten, warnt Gewerkschaften aber vor zu hohen Forderungen in der Krise.

Ende September waren der Dichtungshersteller Kaco aus Kirchardt (Kreis Heilbronn) und der Heilbronner Maschinenbauer Illig aus dem Arbeitgeberverband Südwestmetall ausgetreten. Unter anderem, weil ihnen die Forderung der IG Metall von acht Prozent mehr Lohn zurzeit deutlich zu hoch erschien.

Kurzfristig rechnet Jörg Ernstberger, der Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Heilbronn-Franken, nicht mit weiteren Austritten. Ob mittelfristig Unternehmen den Verband verließen, hänge stark davon ab, wie gut es gelinge, Tarifverträge auszuhandeln, die Gewerkschaft und Arbeitgeber zufriedenstellten, so Ernstberger.

"Wir befinden uns in einer extremen Wirtschaftskrise und dies muss bei den Verhandlungen auch berücksichtigt werden."

Kein Verständnis für Ausstieg seitens IG Metall

Die IG Metall Heilbronn-Neckarsulm hat für den Ausstieg von Kaco und Illig kein Verständnis. "Wir glauben auch nicht, dass das Schule machen wird", sagte Oliver Kuhnle dem SWR. Zumal Gewerkschaft und Belegschaft in den vergangenen Jahren bei beiden Unternehmen sehr wohl Flexibilität bewiesen und Zugeständnisse gemacht hätten. Normalerweise seien sich die Tarifpartner ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Dies ließe sich bei der Führung von Kaco und Illig gerade nicht erkennen, so Kuhnle.

Der Maschinenbauer Illig in Heilbronn hat Kurzarbeit angekündigt (Foto: SWR)
Der Heilbronner Maschinenbauer Illig ist aus dem Arbeitgeberverband Südwestmetall ausgetreten.

Am Freitag, den 30.9. endet der aktuelle Tarifvertrag. Der nächste Verhandlungstermin für die Metall- und Elektroindustrie ist am 12. Oktober.

Mehr zu den Tarifverhandlungen

Oberursel

Auftakt für Bezirk Mitte Metall- und Elektroindustrie: Tarifpartner noch weit auseinander

Die Ziele der Tarifpartner in der Metall- und Elektroindustrie liegen noch sehr weit auseinander. Der Auftakt der Tarifgespräche für die Mittelgruppe blieb daher am Mittwoch ohne Ergebnis.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Karlsruhe

Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie Metall-Tarifstreit in BW: Am Tag Kontrahenten, abends Kumpels

Es geht hart zur Sache bei den Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. Doch nach dem Tarifstreit muss man wieder zusammenarbeiten. Wie kann das gelingen?

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR