SLK-Klinikum zu Corona-Zeiten (Foto: SWR)

Lage am Heilbronner Klinikum weiter angespannt

Corona: Klinikum Crailsheim ist zu voll

STAND

Die Intensivstation im Klinikum Crailsheim seien laut Geschäftsführer voll und Verlegungen kaum möglich. Die SLK-Kliniken Heilbronn haben einen weiteren Covid-Patienten verlegt.

Das Kreisklinikum in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) hat Schwierigkeiten, Covid-Patienten zu verlegen. Die Stationen seien voll, man wisse derzeit nicht wohin, sagte Geschäftsführer Werner Schmidt dem SWR.

"Das findet im Moment nicht mehr statt. Die Patienten bleiben da und die Patienten liegen auch lange. Und das ist die Problematik: Es gibt kein Ventil mehr, weil alle Krankenhäuser ausgelastet und voll sind."

Im Kreis Schwäbisch Hall werden in den beiden Kliniken in Crailsheim und Schwäbisch Hall aktuell 14 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt.

Corona-Lage im SLK-Klinikum sehr angespannt

Die Lage im SLK-Klinikum sei weiterhin sehr angespannt, sagte ein Sprecher dem SWR Studio Heilbronn. Jetzt soll ein Covid-Patient nach Rheinland-Pfalz verlegt werden.

OPs werden verschoben

Aktuell werden 99 Corona-Patientinnen und Patienten insgesamt in allen Kliniken des SLK-Verbundes behandelt. 29 der Erkrankten liegen auf der Intensivstation, 28 davon müssen beatmet werden. Zwar würden medizinisch vertretbare Operationen aktuell verschoben, eine lückenlose Patientenversorgung sei aber weiterhin gegeben, so der Sprecher der SLK-Kliniken.


Ein Schlauch eines Beatmungsgerätes führt auf einer Intensivstation des RKH Klinikum Ludwigsburg zu einem Covid-19-Patienten.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)
Mittlerweile müssen Patienten des SLK-Klinikums in andere Bundesländer verlegt werden (Symbolbild) picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Spontane Verlegungen in der Nacht

Bereits Anfang Dezember hatte das Heilbronner SLK-Klinikum am Gesundbrunnen einen Covid-Patienten in ein anderes Bundesland verlegt. Schon da waren die Intensivstationen der SLK-Kliniken an der Belastungsgrenze. Zuvor waren schon Corona-Patienten in andere Kliniken verlegt worden, allerdings innerhalb Baden-Württembergs. Zwei Patienten wurden zum Beispiel erst spontan in der Nacht zum Dienstag nach Freiburg und Offenburg verlegt. Die meisten der Menschen werden per Helikopter in andere Kliniken geflogen.

SLK-Kliniken kämpft mit Fachkräftemangel

Die Politik, so SLK-Geschäftsführer Thomas Weber in einem öffentlichen Live-Interview mit Stimme.tv, handelt in der aktuellen Corona-Krise meist zu spät. Die Probleme im SLK-Klinikum sind die, die wohl die meisten Kliniken im Land betreffen: Auch hier kämpft das Krankenhaus mit dem Fachkräftemangel, so Weber. Nicht die Zahl der Intensivbetten - oder diese aufzustocken - ist das Problem, sondern das Pflegepersonal, das sich um die Erkrankten kümmern muss.

Zwar befürwortet Weber nicht ausdrücklich eine Impfpflicht. Er wünscht dennoch, dass jeder und jede, der kann, ein Angebot wahrnimmt.

Mehr zum Thema

Heilbronn

Omikron-Variante in der Region Corona-Blog: Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Lucha will Impfpflicht über Stichproben kontrollieren

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Kreis Heilbronn

Diffuses Infektionsgeschehen Viele Corona-Fälle im Kreis Heilbronn - Gesundheitsamt tappt im Dunkeln

Im Kreis Heilbronn ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Wochenende sprunghaft um knapp 100 Zähler auf 775 (Stand: Sonntagabend) angestiegen. Im Gesundheitsamt sucht man nach Erklärungen.  mehr...

Heilbronn

Patient im SLK-Klinikum Covid-Betroffener: "Ich habe nicht gedacht, dass Corona so schlimm ist"

Er ist 66 Jahre alt und hat das Coronavirus unterschätzt. Jetzt rät der Mann, sich impfen zu lassen, denn er liegt aktuell auf der Corona-Station im Heilbronner SLK- Klinikum.  mehr...

Heilbronn

Hilferuf des Pflegepersonals in vierter Corona-Welle Heilbronner Klinik-Betriebsrat: "Die Pflegekräfte können einfach nicht mehr!"

Mit einer schonungslosen Klarheit benennt der Betriebsrat der Heilbronner SLK-Kliniken die aktuelle physische und psychische Situation des Pflegepersonals.  mehr...

STAND
AUTOR/IN