Seniorenzentrum Haus Heimberg (Foto: SWR)

31 Millionen Euro investiert

Neubau des Seniorenzentrums Heimberg fertig

STAND

Das neu gebaute Seniorenzentrum Heimberg in Tauberbischofsheim geht in Betrieb. 90 stationäre Pflegeplätze und 60 Wohnungen für betreutes Wohnen sind entstanden.

Nach rund zwei Jahren Bauzeit ist der Neubau des Seniorenzentrums Haus Heimberg in Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) fertig. Am kommenden Montag sollen die ersten Bewohner einziehen. Die verschiedenen Versorgungsangebote im neuen Seniorenzentrum Heimberg reichen vom betreuten Wohnen über die Tagespflege und Kurzzeitpflege bis hin zur stationären Pflege und der Versorgung dementiell erkrankter Menschen.

Breit gefächertes Angebot für Senioren

Entstanden sind insgesamt 90 stationäre Pflegeplätze, davon jeweils 15 für die Kurzzeitpflege und für demente Bewohner. Außerdem sind 30 Tagespflegeplätze eingerichtet worden. Daneben sind 60 Wohnungen mit ein bis drei Zimmern für betreutes Wohnen entstanden.

Insgesamt investierte die BBT-Gruppe (Barmherzige Brüder Trier gGmbH) rund 31 Millionen Euro in den Neubau in Tauberbischofsheim. Der Main-Tauber-Kreis ist Mitgesellschafter des Seniorenzentrums.

Mehr zum Thema Demenz

Neckarsulm

Selbsttest zum Welt-Alzheimertag in Neckarsulm Demenz-Simulator: So fühlt sich Demenz an

Rund 1,8 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz. Ein Simulator macht die Symptome der Erkrankung spürbar. So soll der Umgang mit Menschen mit Demenz verbessert werden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR