Die Zentrale der Schwarz-Gruppe, de rSchwarz Finanz und Beteiligungs GMBH & Co. KG und derLIDL Stiftung & Co. KG in Neckarsulm (22.02.2007).  (Foto: dpa Bildfunk, Marijan Murat dpa/lsw )

190.000 neue Stellen in zehn Jahren

Neckarsulmer Schwarz-Gruppe schafft die meisten neuen Jobs

STAND

Nach einer Studie der Uni Mannheim ist die Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm einer der größten deutschen Jobmotoren. In zehn Jahren habe sie 190.000 neue Stellen geschaffen.

Familienunternehmen schaffen in Deutschland mehr neue Jobs als Dax-Unternehmen, das ist die Kernbotschaft des Instituts für Mittelstandsforschung an der Uni Mannheim.

Diese Firmen haben auch noch im ersten Jahr der Pandemie zugelegt, während die Börsenkonzerne da schon Arbeitsplätze abgebaut haben. Sprich, Familienunternehmen setzen mehr auf sichere Arbeitsplätze, so die Schlussfolgerung des Instituts.

Deutliches Umsatzwachstum

Ganz vorn bei den 500 größten Familienunternehmen ist die Schwarz-Gruppe mit 190.000 neuen Arbeitsplätzen. Sie ist auch beim Umsatz Spitzenreiter mit einem Wachstum um geschätzte 65 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die Volkswagen AG, zu der auch Audi gehört, hat beim Umsatz um 63 Milliarden Euro zugelegt.

Mehr zur Schwarz-Gruppe

Neckarsulm

Bundeskartellamt hat zugestimmt Schwarz-Gruppe übernimmt größte Nudelfabrik Deutschlands

Die Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm darf den bundesweit größten Nudelhersteller in Erfurt übernehmen. Das Bundeskartellamt sieht den Wettbewerb nicht gefährdet.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Bad Wimpfen

Umwelthilfe fordert Nachbesserung Lidl widerspricht Kritik zu Elektroschrott-Rückgabe

Seit Juli 2022 gilt: Drogerien und größere Supermärkte müssen kaputte Elektrogeräte zurücknehmen. Auch dem Discounter Lidl hat die Umwelthilfe nun auf die Finger geschaut.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR