STAND

Die Stadt Schwäbisch Hall hat ein Testkonzept in den städtischen Kindertageseinrichtungen gestartet. Derweil fordert der Landrat für Betriebe verpflichtende Tests.

Seit Montag müssen Kinder, die in Schwäbisch Hall die Notbetreuung besuchen, mindestens zweimal in der Woche mit einem Schnelltest auf eine Corona-Infektion getestet werde. Entweder muss ein Testergebnis vorgelegt werden oder alternativ direkt vor Ort getestet werden. Die Kita-Mitarbeiter werden ebenfalls zweimal in der Woche getestet. Außerdem werde an allen Kitas am Eingang Fieber gemessen, so die Stadt. Am Montag seien 130 Kinder in den städtischen Einrichtungen betreut worden. In einer Einrichtung hätten sogar alle Eltern einen Test mitgebracht.

Verpflichtende Tests in Betrieben gefordert

Aus Sicht des Schwäbisch Haller Landrats Gerhard Bauer (parteilos) sind auch verpflichtende regelmäßige Tests in Betrieben nötig.

Einige der Betriebe im Haller Landkreis testen vorbildlich. Nicht jeder Betrieb führt aber Testungen durch, da es immer noch an der gesetzlichen Verpflichtung fehlt.

Gerhard Bauer, Schwäbisch Haller Landrat

Deshalb habe er an die Wirtschaftsministerien von Bund und Land geschrieben und darum gebeten, regelmäßige verpflichtende Testungen in Betrieben zu ermöglichen. Außerdem hat Bauer alle Unternehmen gebeten, freiwillige Selbsttests durchzuführen.

Ausgangsbeschränkung, Maskenpflicht, Quarantäne-Überwachung

Schwäbisch Halls Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim (SPD) ist besorgt über die Entwicklung der Corona-Pandemie in der Stadt und im Kreis Schwäbisch Hall. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bedrohlich nah an der 500er-Marke (Stand Sonntagabend). 

Innerhalb von 14 Tagen sei das Ausbruchsgeschehen explodiert, so Pelgrim. In der Folge hat der Landkreis bereits Ausgangsbeschränkungen, die auch tagsüber gelten. In den Ortskernen gelte Maskenpflicht. Die Quarantäne werde streng überwacht. Mit verschiedenen Mitteln versuchen die Verantwortlichen, die Inzidenz wieder zu senken.

"Bei den Händlern und Gastronomen verbreitet sich mehr und mehr eine verzweifelte Stimmung."

Hermann-Josef Pelgrim, Oberbürgermeister Schwäbisch Hall

Ein Mittel, auf das der Kreis und die Stadt Schwäbisch Hall setzen, ist eine ausgeweitete Teststrategie: Seit Tagen tourt ein Corona-Testbus durch den Kreis Schwäbisch Hall, der auch Schulen anfährt. Am Wochenende seien 1.500 Tests durchgeführt worden, auch an Kindern, so Pelgrim. Nun sei es die Aufgabe, die Menschen zu identifizieren, die keine Symptome haben. Und sich auch vor Augen zu führen: Selbst bei einer Inzidenz von 500, so Pelgrim, seien immerhin 99,5 Prozent der Bevölkerung nicht betroffen. Dennoch seien die Infektionsrisiken besonders hoch bei solch einer Inzidenz.

Erneut Brief an Minister

Enttäuscht zeigte sich Pelgrim schon zuvor darüber, dass das Staatsministerium die Resolution des Kreises und der Kommunen abgelehnt hat. Diese hatten eine Hotspot-Strategie für den Kreis und mehr Impfstoff gefordert. Landrat Bauer setzt dabei allerdings auf Hartnäckigkeit. In einem weiteren Schreiben an den Ministerpräsidenten Kretschmann (Grüne) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) forderte er nun erneut mehr Impfdosen und Corona-Tests.

Aus dem Bundesgesundheitsministerium erhielt er mittlerweile eine Antwort. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verweist laut Landratsamt auf den Bund-Länder-Beschluss, wonach die Länder Bayern, Sachsen und Thüringen besonders versorgt werden, die in der Nähe zur Tschechischen Republik liegen.

Mehr zum Thema

Heilbronn-Franken

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Vorgaben für religiöse Veranstaltungen in Schwäbisch Hall gelockert

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 2.684 Neuinfektionen - Inzidenz steigt über 170

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Schwäbisch Hall

Mit Verlegungen sollen Betten freigehalten werden Corona-Hotspot Kreis Schwäbisch Hall: Krankenhaus spürt Auswirkungen

Die dritte Corona-Welle hat den Kreis Schwäbisch Hall bereits fest im Griff. Das Diakoneo Krankenhaus in Schwäbisch Hall ist längst auf wieder steigende Patientezahlen eingestellt.  mehr...

Schwäbisch Hall

Interkommunale Testzentren beschlossen Inzidenz im Kreis Schwäbisch Hall nähert sich der 500

Im westlichen Kreis Schwäbisch Hall sollen in den kommunalen Corona-Testzentren keine Bürger aus anderen Orten abgelehnt werden. Darauf haben sich am Wochenende zehn Kommunen geeinigt.  mehr...

Schwäbisch Hall

Kein zusätzlicher Impfstoff für Corona-Hotspots Staatsministerium lehnt Resolution aus dem Kreis Schwäbisch Hall ab

Der Kreis Schwäbisch Hall hat vom Staatsministerium Baden-Württemberg eine Absage bezüglich der Resolution nach einer Hotspot-Strategie und mehr Impfstoff erteilt bekommen.  mehr...

Schwäbisch Hall

Tests auf Rädern für Kommunen mit hohen Inzidenzen Hotspots im Kreis Schwäbisch Hall: Corona-Testbus fährt Schulen an

Im Landkreis schwäbisch Hall fährt ab Donnerstag ein Bus Schulen an, in dem kostenlose Corona-Schnelltests für Schüler angeboten werden. Zuerst kommt das Fahrzeug in Hotspot-Kommunen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN