STAND

Was Homeschooling in der Corona-Pandemie angeht, musste noch im Frühjahr viel improvisiert werden. In Heilbronn hat sich seitdem ein Entwicklungsunternehmen an eine Lernplattform gemacht.

Video herunterladen (6,7 MB | MP4)

Die Corona-Zahlen steigen auch an den Schulen. Damit geht die Sorge von Lehrern und Eltern einher, dass bald wieder Homeschooling angesagt sein könnte: Zu improvisiert und chaotisch war vieles im Frühjahr. Ein Heilbronner Start-Up versucht mit seiner Idee, die Angst davor zu nehmen. Das junge Team der Entwicklerfirma hat die Lernplattform "eKlassenraum" entwickelt, die speziell auf die einzelnen Schulformen ausgerichtet werden kann. Dabei soll es möglich sein, einen Teil der Schülerinnen und Schüler in der Schule, den anderen gleichzeitig daheim zu unterrichten. Aktuell läuft ein Testlauf an mehreren Bildungseinrichtungen in Heilbronn.

"Für uns ist wichtig, dass ein barrierefreies Lernen möglich ist."

Wenn es nach Entwickler Waldemar Koch und seinen zehn Mitstreitern geht, soll "eKlassenraum" bald an vielen Schulen genutzt werden: Eine Plattform für alle soll es sein, Probleme bei Schulwechseln sollen der Vergangenheit angehören. So ein Programm sei längst überfällig, sagen Verbände von Eltern- und Lehrervertretern. Sie kritisieren, dass so etwas nicht schon früher vom Land in Angriff genommen wurde.

Hybridunterricht im Testlauf mit "eKlassenraum"

Der Testlauf, der derzeit in Heilbronn läuft, ist eine Art Hybridunterricht: eine Eigeninitiative von rund 20 Schulen, die die neue Lernplattform "eKlassenraum" ausprobieren. Eine davon ist die Neckartalschule in Heilbronn. Das Besondere an der Lernplattform ist: Sie passt sich den Bedürfnissen der jeweiligen Schule an - anders als viele bestehende Plattformen. Bei der Heilbronner Förderschule sei das besonders wichtig, so Klassenlehrerin Anika Stegmaier. 

"Die Schüler müssen daheim damit arbeiten. Sie können das, weil die Plattform einfach ist. Man kann sich die Sachen auch vorlesen lassen, was für Schüler gut ist, die noch nicht so gut lesen können."

Und auch die Schüler ziehen schon einmal ein positives Fazit:

"Ich finde es gut, weil dann müssen wir nicht die ganze Zeit im Heft arbeiten. Dann sieht man auch die Klasse."

Das Land ist auf die Heilbronner Lernplattform-Entwicklung aufmerksam geworden. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) plant, demnächst mit den Entwicklern über ihr Projekt zu sprechen.

Mehr zum Thema

Fast 130 Schüler in Quarantäne Coronavirus an Schulen in Heilbronn: Weiterhin Präsenzunterricht gefordert

An den Schulen sollte es solange wie möglich Präsenzunterricht geben. Das sagte der Heilbronner Gesamtelternbeiratsvorsitzende, Christoph Eberlein, dem SWR Studio Heilbronn.  mehr...

Kommentar zu Vorschlag aus dem Kultusministerium Längere Weihnachtsferien wegen Corona? Wirkungsvoll ist das nicht

Kultusministerin Eisenmann denkt daran, die Weihnachtsferien in Baden-Württemberg zu verlängern. Angesichts der steigenden Zahlen von Schülern in Quarantäne scheint das ein verlockender Schachzug zu sein. Christian Susanka aus der SWR Landespolitik ist da skeptisch.  mehr...

Lehrerverband fordert mehr Vorsichtsmaßnahmen Die Schulen und der "Salami-Lockdown": Immer mehr Schüler sitzen in Quarantäne

In Deutschland sind immer mehr Schüler in Quarantäne. Der Lehrerverband kritisiert das Vorgehen der Politik und verlangt, die Vorsichtsmaßnahmen wieder hochzufahren. Auch der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach fordert härtere Maßnahmen an Schulen. Keinen Handlungsbedarf sehen hingegen die Bildungsministerinnen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog von Ende Oktober 2020 bis Ende November 2020

Die Entwicklungen und Themen der vergangenen Tage und Wochen zur Corona-Krise bis Ende November können Sie hier im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN