Südzucker Werk in Offenau

Zuckerrüben aus Heilbronn haben einen geringeren Zuckeranteil

Schlechte Ernte macht sich im Zuckerpreis bemerkbar

Stand

Die Zuckerrüben aus dem Kreis Heilbronn haben durch den Regen einen geringeren Zuckeranteil. Das Südzuckerwerk Offenau benötigt mehr Rüben für die gleiche Menge Zucker.

Verschiedene Faktoren sorgen für die aktuell schlechte Zuckerrüben-Kampagne im Raum Heilbronn. Das nasse Wetter ermöglicht den Landwirten kaum, ihre Felder zu betreten und die Rüben zu ernten. Durch das viele Wasser können die Rüben zwar schön wachsen, allerdings fehlt den Rüben der hohe Zuckeranteil, da die fehlende Sonne die Zuckerbildung in der Rübe unterdrückt. Und das macht sich auch im verarbeitenden Südzuckerwerk in Offenau (Kreis Heilbronn) bemerkbar: Der Zuckerpreis könnte sogar steigen.

Südzucker braucht mehr Zuckerrüben

Durch den Matsch sei der Aufwand größer, die Rüben sauber zu bekommen. Mit einem Zuckeranteil von 16 Prozent liegt die Rübe etwas unter dem Wert der Vorjahre, heißt es im Offenauer Werk. Für die gleiche Menge an Zucker benötigt das Werk von Südzucker in dieser Kampagne mehr Rüben von den Landwirten. Bezahlt bekommen die Bauern die größere Menge allerdings nicht. Im Gegenteil: Ist der Zuckeranteil der Rübe geringer, sinkt der Tonnenpreis für die Bauern.

Zuckerpreise steigen

Für die steigenden Zuckerpreise sind nach Angaben von Wolfgang Vogl, dem Werksleiter von Südzucker Offenau, mehrere Faktoren verantwortlich. Für die Verarbeitung der vielen Rüben wird viel Energie benötigt. Auch die Logistikkosten, Verpackungsmittel und Betriebsstoffe zählen dort mit hinein.

Es ist alles teurer geworden und diese Kosten verteuern dann natürlich auch den Zucker.

Warum hat die Rübe einen geringeren Zuckeranteil?

Für das Wachstum der Rüben sei das viele Wasser zwar hilfreich, doch der Regen komme zur falschen Zeit, so Markus Läpple, zweiter Vorsitzender des Bauernverbands Heilbronn-Ludwigsburg. Im noch trockenen Oktober hätten sich die Landwirte den Regen erwünscht, denn für große Zuckerrüben mit einem hohen Zuckeranteil wird eine Mischung aus Sonne und Regen benötigt. Bleibt die Sonne hinter den Wolken, sind die Rüben zwar groß, aber der Zuckeranteil gering.

Zuckerrübenernte fällt fast ins Wasser
Matschige Zuckerrüben-Felder im Kreis Heilbronn.

13 Stunden Arbeitstag

An trockenen Tagen verbringen die Zuckerrübenbauern bis zu 13 Stunden auf ihren Feldern, um möglichst viel Zeit aufzuholen. Die Rodung der Zuckerrüben sollte im Normalfall Anfang Dezember abgeschlossen sein.

Mehr über die Zuckerrüben

Offenau

Start der "Zuckerrübenkampagne": Zikade setzt den Rüben zu Landwirte bringen Zuckerrüben in die Offenauer Fabrik

Am Mittwochabend wird sie hochgefahren und darf dann monatelang nicht stillstehen: Die Zuckerfabrik der Südzucker AG in Offenau. Doch die Zikade setzt den Rüben aktuell zu.

SWR4 BW am Mittwoch SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR