Die Röhre des Schemelsbergtunnels (Foto: SWR)

Bauzeit bis Ende 2025

Baustart am Schemelsbergtunnel: Ab Sommer erste längere Vollsperrung

Stand

Am Schemelsbergtunnel bei Weinsberg wird ab Freitag ein Rettungsstollen gebaut. Er ist Teil der millionenschweren Sanierungsarbeiten, die noch bis Ende 2025 dauern werden.

Der Schemelsbergtunnel zwischen Weinsberg und Erlenbach (beide Kreis Heilbronn) wird um einen Rettungsstollen erweitert. In knapp zwei Jahren wird der rund 34 Jahre alte Tunnel somit sicherer gemacht und rundum erneuert. Autofahrerinnen und Autofahrer müssen während der Bauarbeiten immer wieder einen größeren Umweg in Kauf nehmen.

Frust vorprogrammiert: Vollsperrung im kommenden Jahr

Vorerst werde der Verkehr durch die Bauarbeiten nur vereinzelt beeinträchtigt, teilte das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Für den Bau des ersten von zwei Durchbrüchen zum Haupttunnel wird der Schemelsbergtunnel voraussichtlich im Sommer für mehrere Wochen gesperrt. Im kommenden Jahr müssen sich alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf lange Umwege einstellen. Dann wird der Tunnel für rund ein Jahr voll gesperrt.

Neben dem Rettungsstollen wird auch am Haupttunnel gearbeitet. Unter anderem werden die Fahrbahnen erneuert und neue Sicherheitstechnik verbaut. Die Gesamtkosten betragen rund 42 Millionen Euro.

Schemelsbergtunnel Weinsberg (Foto: SWR)
Im kommenden Jahr wird der Schemelsbergtunnel für rund ein Jahr voll gesperrt.
Stand
AUTOR/IN
SWR