STAND

Der Schemelsbergtunnel an der B39 bei Weinsberg (Kreis Heilbronn) ist seit Mittwochvormittag wieder geöffnet. Pendler zwischen Heilbronn und Weinsberg können erstmal wieder aufatmen.

Die Schranken waren geschlossen und die Autofahrer mussten seit Tagen mal wieder Umwege in Kauf nehmen. Der Schemelsbergtunnel ist Teil der Verbindung zwischen Heilbronn und den Löwensteiner Bergen, tausende Verkehrsteilnehmer benutzen ihn täglich.

Dauer

Nicht betriebssicher

Am vergangenen Freitag hatte die Brandmeldeanlage wegen eines defekten Kabels Alarm geschlagen, was zur Folge hatte, dass ein Teil der Sicherheitstechnik komplett ausgefallen und der Tunnel somit nicht mehr betriebssicher war. Nun sei das Kabel ausgetauscht worden, sagte Gerd Haarer vom Landratsamt Heilbronn dem SWR Studio Heilbronn. Noch stehen aber ein paar kleinere Arbeiten an.

"Es sind Sensoren in diesem Kabel, alle vier Meter, die haben alle eine Adresse, und diese Adressierung muss der Techniker jetzt anpassen, weil dieses 300 Meter lange Kabel ausgetauscht wurde."

Gerd Haarer, Landratsamt Heilbronn

Seit Februar war der Tunnel immer wieder gesperrt worden, um die Betriebs-und Sicherheitstechnik auf den neusten Stand zu bringen. In zwei Jahren wird der Tunnel erneut unpassierbar sein, dann wird ein Fluchtstollen gegraben.

STAND
AUTOR/IN