Schwäbisch Hall

Rucksäcke für Ukraine-Hilfe

STAND

Mit Rucksäcken, befüllt mit Dingen des täglichen Bedarfs, will die Stadt Schwäbisch Hall Geflüchteten aus der Ukraine helfen. Die Idee: Wer helfen will, der holt in den Büros der Ukraine-Hilfe einen Rucksack mit Infoblatt und Listen ab. Auf den Listen steht, was in den Rucksack rein soll - gefüllt kann er dann wieder abgegeben werden. Sind genügend gefüllte Rucksäcke da, werden sie per Laster in die polnische Partnerstadt Zamość gebracht, die viele Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen hat. Derzeit werde ein Transport organisiert, sagte eine Sprecherin dem SWR. Allerdings sind die Büros der Ukraine-Hilfe bisher nur werktags zwischen 9 Uhr und 12 Uhr geöffnet, ungünstig für potentielle Helfer, die arbeiten müssen. Deshalb soll es am kommenden Samstag eine zusätzliche Möglichkeit geben, zwischen 10 Uhr und 12 Uhr, so die Stadtverwaltung.

STAND
AUTOR/IN