Maskenpflicht (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bernd Wüstneck)

FFP2-Maskenpflicht in Flugzeugen, Fernzügen, Kliniken und Pflegeheimen

Maskenpflicht ab Herbst: Größtenteils Zustimmung in Heilbronn

STAND

Die Bundesregierung hat wieder schärfere staatliche Eingriffsmöglichkeiten für eine erwartete Corona-Welle auf den Weg gebracht. In Heilbronn gibts dafür Zustimmung.

Der Bund hat am Mittwoch das neue Infektionsschutzgesetz auf den Weg gebracht. Die vom Kabinett gebilligten Pläne sehen unter anderem eine bundesweite FFP2-Maskenpflicht in Flugzeugen und Fernzügen vor. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sowie Personal sollen auch medizinische Masken tragen können.

In Kliniken und Pflegeheimen soll bundesweit Maskenpflicht gelten, dort soll man vor dem Zutritt auch einen negativen Corona-Test nachweisen müssen. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Heilbronn-Franken halten das für notwendig.

Seniorin schiebt Rollator, an dem eine Maske hängt, durch ihr Zimmer (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Eibner-Pressefoto / Fleig)
Pflegeeinrichtungen befürworten Mund-Nasen-Schutz (Symbolbild) picture alliance / Eibner-Pressefoto / Fleig

DRK-Kreisverband Heilbronn begrüßt Maskenpflicht

Die Maske hatte sich zwar schon häufiger zum Streitthema entwickelt, aber die Erfahrungen zeigen, dass sie "ein wirksamer Schutz in der Versorgung von vulnerablen Gruppen ist", wie Ludwig Landzettel dem SWR Studio Heilbronn sagte. Der DRK-Geschäftsführer beim Kreisverband Heilbronn stelle sich damit hinter die Meinungen der Experten. Besonders in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern könnten somit Infektionsketten wirksam unterbrochen werden, so Landzettel weiter.

Heilbronn

Impfzentren wohl nicht mehr nötig Corona-Herbst: Ärzte rechnen nicht mit "Run" auf neuen Impfstoff

Ärzte in Heilbronn-Franken blicken dem Corona-Herbst und einer weiteren Welle abwartend entgegen. Auf eine Impf-Nachfrage fühlen sie sich vorbereitet, dennoch müsse man abwarten.  mehr...

Morgengedanke SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronnerinnen und Heilbronner größtenteils dafür

Eine SWR-Umfrage in der Heilbronner Innenstadt am Mittwochvormittag hat ergeben: Ein Großteil der Menschen befürwortet die Forderung der Bundesregierung.

Die Länder sollen zudem vom 1. Oktober bis 7. April 2023 abgestuft nach Infektionslage weitere Vorgaben anordnen können. Dazu zählen Maskenpflichten in Bussen und Bahnen im Nahverkehr sowie in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Dies wurde bei den Befragten in Heilbronn hauptsächlich positiv aufgenommen.

Gegner der Maskenpflicht waren ebenfalls unter den Befragten, wollten sich allerdings nicht vor dem Mikrofon äußern. Hier war zu hören, die Maskenpflicht bringe sowieso nichts, man sei schon lange genug mit Maske herumgelaufen, aber auch allgemeine Regierungskritik.

Akzeptanz bei Mitarbeitenden weiter hoch

Ganze Schichten in einem Rettungswagen oder in einer Pflegeeinrichtung mit einer Maske zu absolvieren sei anstrengend, bekräftigt der DRK-Geschäftsführer Ludwig Landzettel. Die Akzeptanz unter den Mitarbeitenden im Gesundheitswesen sei aber weiterhin hoch.

Eine stärkere Ermüdung spüre Landzettel hingegen bei der Bevölkerung. Dies äußere sich vor allem beim Kontakt mit Besucherinnen und Besuchern von Pflegeheimen. Aber auch in den SLK-Kliniken Heilbronn komme es immer wieder zu Diskussionen mit Besuchern, wie Sprecher Mathias Burkhardt mitteilte.

Handybildschirm, auf dem man die Krankenpflegerin Tamara Knapp sieht, die eine Infusion vorbereitet. Sie trägt eine FFP2-Maske. Unscharf im Hintergrund erkennt man, wie Tamara Knapp von einem Kameramann gefilmt wird. "SOS Großstadtklinik" ab 27.9.2021 in der ARD Mediathek. Ab 4.10.21 im SWR Fernsehen. (Foto: SWR)
Weiterhin Maskenpflicht bei Klinikpersonal (Symbolbild)

Maskenpflicht wichtig, um Krankenhäuser weiter zu entlasten

Um die Krankenhäuser auch im Herbst und Winter weiter zu entlasten, sei die Fortführung der Maskenpflicht unumgänglich, sagt SLK-Sprecher Mathias Burkhardt. "Im Herbst und Winter werden die Infektionen wieder deutlich zunehmen. Wenn wir dann in Innenräumen Maske tragen, kann das helfen, Infektionsketten zu unterbrechen."

Der vom Kabinett gebilligte Entwurf geht nun in den Bundestag und könnte dort am 8. September beschlossen werden. Zustimmen muss dann auch noch der Bundesrat.

Heilbronn

Impfzentren wohl nicht mehr nötig Corona-Herbst: Ärzte rechnen nicht mit "Run" auf neuen Impfstoff

Ärzte in Heilbronn-Franken blicken dem Corona-Herbst und einer weiteren Welle abwartend entgegen. Auf eine Impf-Nachfrage fühlen sie sich vorbereitet, dennoch müsse man abwarten.  mehr...

Morgengedanke SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten zu Isolation, Maskenpflicht und Co. Corona-Regeln in BW: Was in Baden-Württemberg jetzt noch gilt

Die bestehende Corona-Verordnung wird verlängert. Wo gibt es noch Einschränkungen? Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regeln.  mehr...

Nach Corona-Lockerungen Hausrecht: Maskenpflicht im Einzelhandel weiterhin möglich

Die Maskenpflicht fällt - auch im Supermarkt. Falls die Betreiber aber auf die Maske bei Kunden bestehen, wäre das aus rechtlicher Sicht in den allermeisten Fällen wohl zulässig.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR