Tauberbischofsheim/Öhringen

Auf Bahngelände: Prügel wegen Streitigkeiten und Maskenpflicht

STAND

Die Bundespolizei hat am Freitag über gleich zwei Schlägereien auf Bahngelände in der Region Heilbronn-Franken berichtet. Demnach kam es am Donnerstag in einem Regionalzug bei Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Grund dafür war offenbar, dass einer der Reisenden keine Maske tragen wollte. Die Polizei konnte die Streitenden noch vor Ort feststellen. Die zweite Schlägerei ereignete sich am Bahnhof in Öhringen (Hohenlohekreis). Laut Polizeiangaben hatte ein Mann versucht, einen Streit zu schlichten, worauf er von drei männlichen Personen mit Schlägen und Tritten verletzt wurde. Die anscheinend 16-19-jährigen Täter konnten unerkannt fliehen, bevor die Polizei eintraf. Die Polizei bittet um Hinweise.

STAND
AUTOR/IN