STAND

Als Gundelsheimer Feuerwehrmann sollte er Leben retten, doch der 32 Jahre alte Angeklagte nahm den Tod mehrerer Menschen in Kauf. Vor dem Heilbronner Landgericht gestand er am Montag, insgesamt sieben Brände gelegt zu haben.

Der Feuerwehrmann legte ein Teilgeständnis ab und gab zu, alle Brände gelegt zu haben. Doch die Staatsanwaltschaft wirft ihm auch versuchten Mord vor. Demnach hat der 32 Jahre alte Mann in einem Fall den Tod einer vierköpfigen Familie billigend in Kauf genommen, heißt es. Den Vorwurf des versuchten Mordes wies er allerdings zurück.

Familie bemerkte das Feuer

Der Angeklagte gab zu Prozessbeginn aber zu, unter anderem einen Schuppen angezündet zu haben. Die Flammen griffen anschließend auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Die schlafende Familie bemerkte das Feuer und blieb unverletzt.

Es sei ihm bei dem Taten um Aufmerksamkeit gegangen, sagte sein Verteidiger vor Gericht. Er habe jedoch niemanden gefährden oder gar töten wollen. Er habe das Lob der Kameraden gesucht.

Prozess am Landgericht Heilbronn wegen Brandstiftung in Gundelsheim. Der Angeklagte wird in den Saal gebracht. (Foto: SWR)
Der angeklagte Feuerwehrmann zu Prozessauftakt

Seit November 2020 sitzt der Feuerwehrmann nun in Untersuchungshaft. Er soll sogar bei den Löscharbeiten mitgeholfen haben. Ein psychiatrischer Sachverständiger muss klären, inwieweit eine Depressionserkrankung des Angeklagten eine Rolle gespielt hat. Ende Juli soll das Urteil fallen.

Brandserie dauerte über Monate

Die Brandserie, die über Monate andauerte, hatte die Bürger von Gundelsheim in Angst und Schrecken versetzt. Es brannten Heustapel, Autos, ein Vereinsheim, das Nebengebäude eines alten Gasthauses sowie Holzstapel. Bei den Bränden entstand rund eine halbe Million Euro Sachschaden.

Brand eines Strohlagers in Gundelsheim-Tiefenbach (Foto: Franziska Hessenauer / Einsatz-Report24)
Unter anderem brannte ein Strohlager in Gundelsheim-Tiefenbach. Franziska Hessenauer / Einsatz-Report24

31-Jähriger Feuerwehrmann soll Brandstifter sein Feuerwehr und Stadt Gundelsheim sind geschockt

Viele Monate hielt ein Feuerteufel die Stadt Gundelsheim in Atem. Jetzt meldeten Polizei und Staatsanwaltschaft eine Festnahme: Ein Feuerwehrmann soll der Brandstifter sein. Die Feuerwehr und die Stadt Gundelsheim sind geschockt.  mehr...

Feuerwehrmann räumt mehrere Taten ein Brandserie in Gundelsheim: Mutmaßlicher Feuerteufel in Haft

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der für mehrere Brände in Gundelsheim (Kreis Heilbronn) verantwortlich sein soll.  mehr...

Gundelsheim

Verdächtiger Feuerwehrmann sitzt in U-Haft Ermittlungen zur Brandserie in Gundelsheim kurz vor dem Abschluss

Eine Brandserie in Gundelsheim hat vor allem im vergangenen Jahr die Menschen in Atem gehalten. Ein Feuerwehrmann wurde festgenommen. Demnächst erhält die Staatsanwaltschaft die Ermittlungsergebnisse.  mehr...

STAND
AUTOR/IN