Prozessauftakt am Landgericht Heilbronn (Foto: SWR, Alice Robra )

Tote Seniorinnen in Schwäbisch Hall

DNA liefert keinen Hinweis auf dritte Tat

Stand

Ein Mann soll zwei Seniorinnen getötet haben, ein dritter Todesfall wurde dahingehend untersucht. Ein DNA-Befund liefert jetzt jedoch keinen Beweis für eine Beteiligung des Mannes.

Seit Ende Juli muss sich ein 31-Jähriger vor dem Landgericht Heilbronn verantworten, er soll zwei Seniorinnen im Raum Schwäbisch Hall getötet haben. Die Anklage lautet einmal auf Mord, einmal auf Totschlag, außerdem soll er in Ilshofen (Kreis Schwäbisch Hall) einen älteren Mann überfallen haben. Parallel wurde ermittelt, ob es einen Zusammenhang zu dem Todesfall einer 86-Jährigen aus Schwäbisch Hall gibt. Die Frau war Mitte Dezember 2022 kurz vor den anderen Taten, ganz in der Nähe der späteren Tatorte gefunden worden.

Kein ausreichender Beweis für Kapitalverbrechen

Beim Fund des Opfers gingen die Ermittler von einem Unfall aus. Erst durch die weiteren Fälle kurz danach rückte der Fall wieder in den Fokus. Die Leiche der Frau war dann jedoch bereits eingeäschert. Ob es sich um ein Kapitalverbrechen handle, sei zweifelhaft, teilte die Staatsanwaltschaft Heilbronn mit.

Am Tatort wurde an einem Gegenstand eine DNA-Spur gefunden, deren Ergebnis jetzt vorliegt. Allerdings handelt es sich laut Staatsanwaltschaft dabei um eine Mischspur, die von mehreren Personen verursacht wurde. Eine Mitverursachung durch den Angeklagten ist laut Gutachten eines Sachverständigen zwar möglich, da die Spur jedoch nahe der Nachweisgrenze liegt, sei der Befund unvollständig und dadurch nicht ausreichend belastbar.

Somit hat das Ergebnis laut Staatsanwaltschaft keine Auswirkung auf den Prozess, der am Freitag weitergeht.

Heilbronn

Angeklagter soll zwei Seniorinnen getötet haben Prozess gegen mutmaßlichen Mörder aus Schwäbisch Hall hat begonnen

Im Winter wurden in Schwäbisch Hall und Umgebung binnen weniger Wochen zwei Seniorinnen getötet. Am Freitagmorgen startete in Heilbronn der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Schwäbisch Hall

Fall der getöteten Seniorinnen Schwäbisch Hall: Serbische Behörden werden offiziell angefragt

Im Fall der getöteten Seniorinnen im Kreis Schwäbisch Hall erfragt die Polizei aktuell Informationen der serbischen Behörden. Es geht um die Vergangenheit des Tatverdächtigen.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Schwäbisch Hall

Zusammenhang zu weiteren Fällen? Mord übersehen? Staatsanwalt verteidigt Vorgehen

Im Fall um zwei getötete Seniorinnen gab es Mutmaßungen, ein weiterer Todesfall könnte auf das Konto des Tatverdächtigen gehen. Die Staatsanwaltschaft verteidigt das damalige Vorgehen.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR