Mit der Komödie "Cyrano de Bergerac" sind die Freilichtspiele 2022 in die Saison gestartet (Foto: Pressestelle, Freilichtspiele Schwäbisch Hall, Ufuk Arslan)

Premiere von "Cyrano de Bergerac"

Freilichtspiele Schwäbisch Hall starten

STAND

Die Freilichtspiele in Schwäbisch Hall feiern am Samstagabend ihren Auftakt mit der Premiere des Stücks "Cyrano de Bergerac".

Der romantische Klassiker von Edmond Rostand um die Liebesirrungen und -wirrungen des langnasigen Dichters und Degenfechters Cyrano de Bergerac wird auf der großen Treppe vor der Kirche St. Michael gespielt.

Zeitlose Komödie für´s Herz

Das Bühnenbild auf der 70 Meter breiten, steilen Treppe ist karg und multifunktional: Ein riesiger Vollmond steht für die fantastischen Romane des Schriftstellers Cyrano und ist gleichzeitig die Herberge der schönen Roxanne, in die er verliebt ist. Ein Konzertflügel dient als Instrument und Tisch für die verschiedensten Anlässe.

"Es ist eine romantische Komödie (...) um diesen Haudegen, der gleichzeitig so unglaublich verliebt ist und mit diesem Gefühl eigentlich nicht umgehen kann, weil er diese große Nase hat. (...) ein relativ zeitloses Stück. Das ist der Grund, warum ich das auf den Spielplan gesetzt habe." 

Die Freilichtspiele Schwäbisch Hall starten die Spielzeit 2022 mit "Cyrano de Bergerac" (Foto: Pressestelle, Freilichtspiele Schwäbisch Hall, Ufuk Arslan)
Die Freilichtspiele Schwäbisch Hall starten die Spielzeit 2022 mit "Cyrano de Bergerac" Pressestelle Freilichtspiele Schwäbisch Hall, Ufuk Arslan

Volles Programm: 13 Produktionen in 130 Aufführungen

Die öffentliche Generalprobe haben am Freitagabend rund 650 Zuschauer auf der großen Treppe gesehen. Das Stück mit Gunter Heun in der Hauptrolle kam beim Publikum gut an.

Bis Anfang September zeigen die Freilichtspiele Schwäbisch Hall im neuen Globe Theater und auf der großen Treppe insgesamt 13 Produktionen in fast 130 Aufführungen. Darunter das Musical "Sister Act" sowie das Volksstück "Geschichten aus dem Wienerwald" und "Nathan der Weise".

"Also wir haben richtig volles Programm in diesem Jahr."

Heilbronn

Vor allem kleine und mittlere Veranstaltungen schwächer nachgefragt Wegen Corona und Inflation fehlen Besucher: Lage für Konzertveranstalter teils "dramatisch"

Konzertveranstalter in der Region beklagen schlechte Verkaufszahlen. Die Gründe sind vielfältig: Corona, ein "Ticketstau" nach zwei Jahren, aber auch die Inflation.  mehr...

Heilbronn

Preisspirale dreht Preise im Restaurant nach oben Gestiegene Preise: Gastronomen denken auch über Tischpauschalen nach

Deutlich gestiegene Einkaufspreise drängen Gastronomiebetriebe aktuell häufiger als üblich zu Preisanhebungen. Gleichzeitig wird versucht, die Kosten zu reduzieren.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

STAND
AUTOR/IN