Simon Michler - 2. von rechts. (Foto: SWR)

Nach Querelen um Bürgermeisterin

Simon Michler soll im Rathaus Niederstetten für Normalität sorgen

STAND

Der Gemeinderat von Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) hat Simon Michler (CDU) [2. von rechts] zum Amtsverweser gewählt. Er soll ab Oktober die Amtsgeschäfte führen.

Er soll ab Oktober die Amtsgeschäfte führen und Normalität ins Rathaus bringen, nachdem letztes Jahr Bürgermeisterin Heike Naber (CDU) vorläufig des Dienstes enthoben wurde.

Der 37-jährige Michler ist derzeit Bürgermeister in Edingen-Neckarhausen (Rhein-Neckar-Kreis). Dort hatte er bereits im Februar angekündigt, aus politischen Gründen nicht wieder kandidieren zu wollen.

Michler will Bürgermeister werden

Er habe sich bewusst für die kleinere Stadt Niederstetten entschieden und beworben, sagte Michler und übernimmt die Stelle des Hauptamtsleiters und des Amtsverwesers. Langfristiges Ziel sei, Bürgermeister von Niederstetten zu werden, so der Verwaltungsfachmann. Er ist der Bruder des Öhringer (Hohenlohekreis) Oberbürgermeisters Thilo Michler.

Niederstetten

Entlastung für Bürgermeister-Stellvertreter Niederstetten: Amtsverweser soll suspendierte Bürgermeisterin vertreten

Die Stadt Niederstetten im Main-Tauber-Kreis sucht einen Amtsverweser. Er soll die Amtsgeschäfte der vorläufig vom Dienst suspendierten Bürgermeisterin führen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR