AKW Neckarwestheim (Foto: SWR, Simon Bendel)

Auch Neckarwestheim 2 betroffen

Bundestag beschließt: Atomkraftwerke laufen bis April 2023 weiter

STAND

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim 2 wird im Streckbetrieb bis April 2023 weiterlaufen. Der Bundestag hat am Freitagvormittag der Laufzeitverlängerung von drei AKW zugestimmt.

Nach der Abstimmung im Bundestag am Freitag ist klar: Die drei verbleibenden Atomkraftwerke in Deutschland, darunter auch Neckarwestheim 2 (Kreis Heilbronn), werden noch bis zum 15. April 2023 weiter betrieben. 375 Abgeordnete stimmten dafür, 216 dagegen und 17 enthielten sich.

Grüne "muten sich Streckbetrieb zu"

Die Diskussion am Freitagvormittag um den Streckbetrieb eröffnete der Grünen-Abgeordnete und Ausschussvorsitzende für nukleare Sicherheit, Harald Ebner, aus Schwäbisch Hall.

"Die zeitlich befristete Erweiterung des Leistungsbetriebs ist für mich und die meisten Mitglieder meiner Fraktion eine Zumutung. Aber wir muten uns das zu, weil der Atomausstieg damit bestehen bleibt. […] Am 15.04. ist Schluss. Dankeschön!"

Atomkraftgegner stellen Sicherheit in Frage

Atomkraftgegner sind derweil vom Ergebnis der Abstimmung im Bundestag enttäuscht. Sie wollen weiter demonstrieren. Es sei schon das zweite Mal, dass der Atomausstieg "gekippt" wurde, so Herbert Würth vom Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim.

"Wir sind jetzt wieder erneut in Wallung. […] Wir befürchten, dass es nicht beim 15. April bleibt. Die Ampel-Regierung hat jetzt die Tür geöffnet und die Diskussion über weitere Laufzeitverlängerungen wird noch folgen."

Die Forderung: Die Energiewende vorantreiben und in Solarenergie auf allen öffentlichen Gebäuden zu investieren. So könne schon jetzt viel fossile Energie eingespart werden, erklärt Würth.

Außerdem kritisieren das Aktionsbündnis, dass die Anlagen wegen des ursprünglich zum Jahreswechsel erwarteten Atomausstiegs schon länger als eigentlich üblich nicht mehr im großen Stil auf Sicherheitsrisiken überprüft worden seien.

Professoren fordern AKW-Weiterbetrieb über April hinaus

Bereits im Vorfeld zur Abstimmung am Freitag hatten zwanzig Professorinnen und Professoren von deutschen Universitäten in der sogenannten "Stuttgarter Erklärung" einen Weiterbetrieb deutscher Kernkraftwerke auch über den 15. April 2023 hinaus gefordert.

"[...] weil wir glauben, dass die Kraftwerke für die Versorgungssicherheit, für den Klimaschutz und für die Bezahlbarkeit von elektrischer Energie unbedingt notwendig sind."

Kernenergie vertrage sich sehr gut mit den erneuerbaren Energien, so Thess, weshalb sie seiner Meinung nach auch künftig zum Energiemix in Deutschland gehören sollte.

Um seine Zukunft geht es im Parlament: der Meiler in Neckarwestheim (Foto: SWR, Simon Bendel)
Auch der Meiler Neckarwestheim 2 (Kreis Heilbronn) wird bis zum 15. April 2023 weiterlaufen. Simon Bendel

Atomkraftwerke sollen zur Netzsicherheit beitragen

Am Mittwoch hat der Bundestag erstmals über den Gesetzentwurf beraten. Laut Bundesregierung soll der Weiterbetrieb der drei Kernkraftwerke Emsland, Isar 2 und Neckarwestheim 2 die Erzeugungskapazitäten im deutschen Stromnetz halten und einen positiven Beitrag zur Energieversorgungssicherheit insgesamt, zur Leistungsbilanz und zur Netzsicherheit leisten.

Statt wie ursprünglich vorgesehen zum 31. Dezember 2022 können sie demnach bis zum 15. April 2023 Strom liefern. Allerdings laufen die Kraftwerke den Plänen zufolge bis zum neuen Enddatum nicht ununterbrochen und auch nicht mit voller Leistung.

Mehr zu Neckarwestheim II:

Neckarwestheim

Atomgesetz-Debatte im Bundestag Atomkraftgegner fordern Ablehnung der Laufzeitverlängerung

Der Bundestag berät am Mittwoch über den geplanten Weiterbetrieb bis April. Atomkraftgegner fordern den Stopp der Laufzeitverlängerungen für Neckarwestheim 2 und andere Kernkraftwerke.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Neckarwestheim

4. Infoforum Nukleare Sicherheit und Strahlenschutz AKW Neckarwestheim 2: Keine Sicherheitsbedenken gegen Weiterbetrieb

Noch bis 15. April wird das Atomkraftwerk Neckarwestheim 2 weiterlaufen. Die Atomaufsicht hält den Betrieb für sicher, Atomkraftgegner sehen das anders.

 mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Neckarwestheim

Hunderte Teilnehmer in Neckarwestheim Anti-Atom-Demo: "Wir wollen die weitere Energiewende jetzt!"

In Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) haben am Sonntagnachmittag Atomkraftwerkgegner für eine sofortige Abschaltung des Meilers Neckarwestheim 2 demonstriert.  mehr...

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR