Das Albert-Schweitzer-Gymnasium (ASG) in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) (Foto: SWR)

Zum Schulstart gibt es Diskussionen um Heizkosten

Neckarsulmer Schule: Künstliche Intelligenz soll Energie sparen

STAND

Am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) soll künstliche Intelligenz Energie einsparen. Heizkosten sind zum Schulstart ein großes Thema.

Die Heizkostenfrage stellt auch Schulen in Heilbronn-Franken vor Herausforderungen. Am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Neckarsulm arbeitet man zusammen mit der Stadt bereits an einem neuartigen Konzept, sagte der dortige Schulleiter Marco Haaf dem SWR. Zur Heizperiode sollen in allen Klassenzimmern intelligente Thermostate installiert werden. Laut Haaf funktioniere das über Schall- und Bewegungssensoren. Die KI lerne dann, wann zu welchen Tagen Unterricht ist und wann nicht. Es gebe durchaus Klassenzimmer oder Räume, die nicht so oft benutzt würden und so würden nur noch die Räume geheizt werden, in denen wirklich auch Unterricht stattfindet. Davon erhofft sich Haaf eine Energieeinsparung von 25 Prozent im Winter.

Eltern durch Politik eher beunruhigt

Die Vorsitzende des Gesamtelternbeirats der Stadt Heilbronn Viviane Kalisch habe die Verlautbarung der Politik, dass wegen der Heizung keine Schule geschlossen werde, mit Sorge zur Kenntnis genommen. Für sie sei das eine Selbstverständlichkeit, dass die Schulen offen blieben und dass dort geheizt werde. Das dürfe überhaupt nicht zur Debatte stehen, sagte sie dem SWR.

"Wo leben wir, wenn das extra betont werden muss, dass die Politik keine Schulen schließen möchte wegen der hohen Energiekosten."

Sie wünscht sich Klarheit von der Politik, zum Beispiel ob Sport- und Schwimmunterricht gewährleistet bleiben.

Baden-Württemberg

Verband und Gewerkschaft warnen Schulstart in BW: Viele ungeklärte Fragen und Probleme an Schulen

Lehrermangel, Corona, Energiekrise: Heute starten Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg wieder in den Unterricht. Doch es gibt noch viele offene Baustellen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Bildungsgewerkschaft kritisiert Sanierungsstau

Die Bildungsgewerkschaft GEW sieht Schulträger und Landesregierung in der Pflicht. Sie habe bereits 2017 auf einen milliardenschweren Sanierungsstau in ganz Deutschland hingewiesen. Jana Kolberg, die Kreisvorsitzende Main-Tauber/Hohenlohe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft fordert deswegen dauerhaft krisenfeste Schulgebäude.

"Wir wollen nicht, dass durch schlecht isolierte Fenster mit teurem Gas der Schulhof geheizt wird, während die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte im Klassenzimmer frieren."

Mehr zum Schulstart

Neckarsulm

Lehrermangel auch am Gymnasium ein Problem Die Ruhe vor dem Sturm? Vorbereitungen aufs neue Schuljahr

In den Schulen im Land laufen die letzten Vorbereitungen aufs nächste Schuljahr. Der Lehrermangel bereitet vielen Kopfzerbrechen, auch in Heilbronn-Franken.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Tauberbischofsheim

Deutlich mehr Kunden durch Ukraine-Krieg Schulstart: Tafel Tauberbischofsheim mit Aktion "Schulmäppchen"

Pünktlich zum Schulstart gibt es bei der Tauberbischofsheimer Tafel eine Aktion für günstige Schulartikel. Die Nachfrage ist größer geworden.  mehr...

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Notunterkünfte werden bereits eingerichtet Landkreise bereiten sich auf steigende Flüchtlingszahlen vor

Um Geflüchtete aufnehmen zu können, schafft der Landkreis Heilbronn momentan geeignete Unterkünfte. Auch geeignete Immobilien sollen angemietet werden.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR