STAND

Das Land hat bisher noch keine Teststrategie für Kitas veröffentlicht. Deshalb setzen Städte nun ihre eigene Strategie um - wie in Heilbronn, Neckarsulm (Kreis Heilbronn) und Künzelsau (Hohenlohekreis).

Regelmäßig den Kindergartenkindern ein Wattestäbchen in die Nase zu halten - offenbar wissen viele Eltern noch nicht, ob sie das für ihren Nachwuchs wollen. Der Neckarsulmer Oberbürgermeister Steffen Hertwig (SPD) versteht das. Dennoch: Bei erhöhten Infektionszahlen müsse man sich damit beschäftigen.

"Ich glaube, dass im Kita-Bereich vieles möglich ist und man den Kleinen viel mehr zutrauen kann."

Steffen Hertwig, Oberbürgermeister Neckarsulm

Der baden-württembergische Städtetag sieht in Kitas mittlerweile so etwas wie Infektionstreiber und bezieht sich dabei auf eine interne Bewertung des Landesgesundheitsamts und die eigenen Erfahrungen. Der Zusammenschluss der großen Städte wünscht sich deshalb klare Ansagen des Landes zum Testbedarf in den Kitas, damit alle Eltern die Bedeutung ernst nehmen. Die Vorsitzende Gudrun Heute-Bluhm schätzt, dass sich in Baden-Württemberg rund ein Drittel der größeren Städte schon auf den Weg gemacht haben und selbst Kita-Tests organisieren. In Neckarsulm ist man damit seit anderthalb Wochen in der Testphase, sagt Oberbürgermeister Steffen Hertwig. Wenn alles machbar erscheint, wolle die Stadt auch in den anderen 18 Kitas testen.

Heilbronn testet an allen Kitas


Heilbronn hat die Testphase fast abgeschlossen und will ab nächster Woche in allen Kitas Schnelltests anbieten. Bei den Eltern gilt es noch Überzeugungsarbeit zu leisten, mit der spontanen Zusage von 25 Prozent der Eltern ist Sozialbürgermeisterin Agnes Christner aber schon zuversichtlich.


"Ich denke, die Tests werden in den Schulen für die Präsenz verpflichtend werden und das wird dann auch noch die Testungen in den Kindertagesstätten weiter voran bringen."

Agnes Christner, Bürgermeisterin Heilbronn

Die Tests würden dann selbstverständlicher werden. Agnes Christner hofft, das Land übernehme auch mittelfristig die Kosten der Kita-Tests.

Künzelsau lässt Kinder von Eltern zu Hause testen

Auf eine Erstattung hofft auch der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann (parteilos) - aber bis das geklärt ist, könne nicht gewartet werden.

"Wir müssen als Kommune sicherstellen, hier ein gutes Umfeld zu haben und deshalb gehen wir hier ein Stück weit auch gerne in Vorleistung."

Stefan Neumann, Bürgermeister Künzelsau

Deshalb finanziert Künzelsau nun ebenfalls eigene Tests für die Kitas. Ab nächster Woche geht es los. Die Stadt geht hier einen eigenen Weg, der auch für andere Städte beispielhaft sein könnte: Die Eltern führen die Tests bei den Kindern zuhause durch. Dadurch können sie bei einer Infektion direkt zuhause bleiben – und stecken schon auf dem Weg zur Kita niemanden mehr an.

Mehr zum Thema

Crailsheim

Stadt weitet Strategie aus Kampf gegen Corona in Crailsheim: Bald Schnelltests mithilfe von Sportvereinen?

In Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) sollen zu den bereits bestehenden und gut genutzten Testangeboten nun auch dezentrale Möglichkeiten für Schnelltests in den Ortsteilen geschaffen werden.  mehr...

Baden-Württemberg

Finanzierung geklärt Corona-Tests an Kitas: Land und Kommunen übernehmen die Kosten

Die baden-württembergische Landesregierung hat sich mit den Kommunen geeinigt, wer die Corona-Selbsttests in den Kitas bezahlt. Eine Testpflicht wie in Schulen wird es vorerst nicht geben.  mehr...

Heilbronn-Franken

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Südafrikanische Mutante im Hohenlohekreis

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 134

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN