STAND

Im Heilbronner Stadtteil Horkheim geht offenbar ein Unbekannter gewaltsam gegen Kinder vor. Der Täter hat den Eingang zu einem Bolzplatz manipuliert, ein Junge wurde bereits verletzt.

Der Unbekannte hat bereits zum zweiten Mal das Tor zu einem Bolzplatz verschlossen, so dass die Kinder unter einem Nebeneingangstor durchkriechen mussten.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Am Nebeneingang hatte der Unbekannte einen 18 Zentimeter langen angespitzten Nagel so eingegraben, dass die Spitze noch herausschaute und einen Siebenjährigen beim Hindurchkriechen an der Hand verletzte, so Polizeisprecher Rainer Köller. Derzeit sucht die Polizei nach Zeugen.

"Das Motiv könnte sein, dass ein Anwohner sich durch den Kinderlärm auf dem Bolzplatz gestört fühlte, aber das ist reine Spekulation, wir ermitteln auf jeden Fall wegen gefährlicher Körperverletzung."

Rainer Köller, Polizeisprecher Heilbronn
STAND
AUTOR/IN