STAND

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Absenders der Paketbombe an die Lidl-Zentrale herrscht in Neckarsulm Erleichterung und Freude über den raschen Ermittlungserfolg.

Oberbürgermeister Steffen Hertwig (SPD) sagte dem SWR, er sei froh über die Festnahme des mutmaßlichen Täters sowie darüber, dass nach Angaben der Polizei keine weiteren Pakete in Umlauf seien.

"Und ich bin vor allem dankbar. Dankbar den Ermittlungsbehörden."

Steffen Hertwig (SPD), Oberbürgermeister Neckarsulm

Alle in Neckarsulm hätten auf schnelle Ermittlungserfolge gehofft. Mit einer so schnellen Festnahme habe aber auch er nicht gerechnet.

"Jetzt können wir einfach alle froh sein, dass es so ausgegangen ist und dass es hoffentlich auch so bleibt."

Steffen Hertwig (SPD), Oberbürgermeister Neckarsulm
Ein Fahrzeug der Polizei fährt an der Lidl-Zentrale in Neckarsulm vorbei. Im Lidl-Verwaltungsgebäude ist am 17.02.2021 eine Briefbombe explodiert. Nach drei Angriffen mit explosiven Postsendungen auf Lebensmittelfirmen in Baden-Württemberg und Bayern sitzt nun ein 66 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)
Bei der Explosion in der Lidl-Zentrale am vergangenen Mittwoch wurden drei Menschen verletzt. picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Auch Schwarz-Gruppe reagiert erleichtert

Auch die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört, kommentierte am Sonntag die Festnahme. Grundsätzlich sei man sehr erleichtert darüber, dass die Ermittlungsbehörden erste Erfolge erzielen konnten. Weitere Aussagen werde man zu dem laufenden Verfahren aber nicht treffen.

Mutmaßlicher Täter ist Rentner aus Raum Ulm

Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft hatten am Samstag mitgeteilt, bereits am Freitagabend einen 66-jährigen Rentner im Raum Ulm verhaftet zu haben. Er soll für die Paketbomben auf Lidl in Neckarsulm, Wild in Eppelheim und Hipp im bayerischen Pfaffenhofen verantwortlich sein. Der Mann habe bei seiner Festnahme durch eine Spezialeinheit keinen Widerstand geleistet.

Ulm

66-Jähriger in Untersuchungshaft Nach Briefbomben: Verpackungsmaterial führte zum tatverdächtigen Rentner aus Ulm

Nach der Explosionen zweier Päckchen bei Lebensmittelfirmen schweigt der Tatverdächtige weiter zu seinem Motiv. Wegen des besonderen Verpackungsmaterials halten die Ermittler den Rentner aus Ulm für den Absender.  mehr...

Neckarsulm

Polizei ermittelt - Motiv weiter unklar Explosion in Neckarsulmer Lidl-Zentrale: Kein Erpresserschreiben im Vorfeld

Nach der Explosion einer Briefbombe am Mittwochnachmittag in der Zentrale des Discounters Lidl in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft. Intern hat der Discounter die Mitarbeiter gebeten, zu Hause zu bleiben.  mehr...

Heilbronn

Zusammenhang mit Explosionen bei Lidl und Wild-Werken? Nach Explosion in Lidl-Zentrale: Weitere Briefbombe abgefangen

Nach der Explosion von Postsendungen bei einer Firma in Eppelheim und in der Lidl-Zentrale geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus. Eine dritte Briefbombe konnte abgefangen werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN