Sattelzug steckt zwischen Bäumen fest (Foto: Einsatz-Report24)

Feuerwehr muss Fahrer zwischen Ittlingen und Sinsheim bergen

Müllaster weicht Reh aus und kommt kurz vor Bahnstrecke zum Stehen

STAND

An der Kreisgrenze zwischen Ittlingen (Kreis Heilbronn) und Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein 40-Tonnen schwerer Lastwagen ins Unterholz gerast. Der Fahrer wurde verletzt.

Die Feuerwehr musste bei Itllingen (Kreis Heilbronn) den Fahrer eines Müllfahrzeugs mit Anhänger bergen. Der Laster war in einem Wald von der Straße abgekommen und erst nach rund 50 Metern zum Stehen gekommen.

Reh wohl Auslöser

Gestoppt wurde der Lastwagen durch mehrere Bäume. Er sei einem Reh ausgewichen, sagte der Fahrer der Polizei. Zum Glück sei der Mann nicht eingeklemmt worden, so ein Feuerwehrsprecher. Allerdings steckte er in seinem Führerhaus fest und musste befreit werden.

Bahnstrecke nicht betroffen

Und noch ein "Glück im Unglück" meldet die Feuerwehr: Der Unfallort sei gerade mal zehn Meter von einer Bahnstrecke entfernt. Diese blieb verschont, es gab keine Beeinträchtigungen.

Bad Rappenau

ADAC warnt vor erhöhter Gefahr durch marode Straßen Aquaplaning - die unterschätzte Gefahr: Autofahrer stirbt bei Bad Rappenau

Tragischer Ausgang eines Unfalls bei Gewitterregen auf der A6 bei Bad Rappenau - die Folge von Aquaplaning. Eine Gefahr, die zunimmt und laut ADAC häufig unterschätzt wird.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Güglingen

Fahrer soll betrunken gewesen sein Auto fährt in Güglingen in Ententeich

In Güglingen (Kreis Heilbronn) ist in der Nacht zum Samstag ein Auto in einen See gefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer betrunken.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR