Drei Personen halten ein Schild mit der Aufschrift "Ehrenamt" (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Patrick Seeger)

Kreis Schwäbisch Hall und Hohenlohekreis beteiligen sich

"Mitmachen Ehrensache": Jugendliche arbeiten für guten Zweck

Stand

Zum Tag des Ehrenamts findet am Dienstag die Aktion "Mitmachen Ehrensache" im Hohenlohekreis und in Schwäbisch Hall statt. Jugendliche jobben dabei für den guten Zweck.

"Mitmachen Ehrensache" gilt als größte Bildungs- und Beteiligungsaktion in ganz Baden-Württemberg. Seit dem Jahr 2000 findet sie jährlich statt und ermöglicht Jugendlichen, erste Kontakte zur Arbeitswelt zu knüpfen und sich gleichzeitig sozial zu engagieren.

Verdientes Geld wird gespendet

Auch im Hohenlohekreis und in Schwäbisch Hall verzichten am Tag des Ehrenamts einige Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse auf ihren Unterricht, um an diesem Tag für den guten Zweck jobben zu gehen.

Aus unterschiedlichsten Unternehmen, Arztpraxen, Bürgermeisterämtern, Hotels oder Speditionen suchen sich die Jugendliche ihren Arbeitgeber aus. Das dadurch verdiente Geld wird am Ende an regionale und internationale soziale Projekte gespendet.

30.000 Euro im vergangenen Jahr erwirtschaftet und gespendet

Im vergangenen Jahr haben insgesamt knapp 900 Schülerinnen und Schüler mitgemacht und rund 30.000 Euro erwirtschaftet. Unterstützt wurden damit 13 ausgewählte Projekte, darunter auch das Jugendzentrum Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall), die Kinderklinik im Diak in Schwäbisch Hall und ein Kinderhilfsprojekt in der Ukraine.

Weiter Aktion im Kreis Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall

Spielen für den guten Zweck Alphornbläser sammeln in Schwäbisch Hall und Künzelsau für "Herzenssache" 1.500 Euro

Die Alphornbläser vom Freundeskreis Süddeutschland haben durch ihre Auftritte in Schwäbisch Hall und in Künzelsau rund 1.500 Euro Spenden für die SWR "Herzenssache" gesammelt.

SWR4 BW am Freitag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR