STAND

Laut dem Heilbronner Netzwerk Wohnen gibt es weiter zu wenig bezahlbare Wohnungen. Der Druck auf dem Wohnungsmarkt sei groß, so Silke Ortwein vom Netzwerk Wohnen: "Es geht jetzt nicht mehr um die Ärmsten der Armen, sondern es geht mittlerweile um den sogenannten Mittelstand. Der findet bereits keine Wohnung mehr. Die Definition von bezahlbarem Wohnraum ist, dass man nicht mehr als ein Drittel seines Gesamteinkommens fürs Wohnen ausgibt. Viele sind da drüber. Viele geben 50 Prozent aus."

STAND
AUTOR/IN