STAND

In Lauffen (Kreis Heilbronn) ist seit Donnerstag das umgebaute Hölderlinhaus als Kulturzentrum für Besucher geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie musste die geplante Eröffnung Ende März zum 250. Geburtstag des Dichters um drei Monate verschoben werden.

In vier Räumen des historischen Geburtshauses des Dichters in Lauffen werden die Facetten seiner Persönlichkeit unter den Stichworten "Sohn, Bruder, Freund, Genius" aufgegriffen.

Insgesamt wurden fünf Millionen Euro investiert. Besucher können die originalen Räume besichtigen, in denen Friedrich Hölderlin seine frühe Kindheit verbrachte. Auch eine Dauerausstellung, erzählt die Leiterin des Hölderlinhauses und die Kuratorin der Ausstellung Eva Ehrenfeld:

"Ich glaube, dass die Besucher ganz gut nachempfinden können, wie er war, wie es ihm ging. Letztendlich entsteht so eine Art Puzzle dieser Persönlichkeit Hölderlins. Das Ganze wird aber noch ergänzt durch einen Audioguide, der dann noch weitere Informationen zu Leben und Werk von Hölderlin liefert."

Eva Ehrenfeld, Leiterin Hölderlinhaus in Lauffen

Mehr zum Thema

Literatur 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin

2020 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Hölderlin zum 250. Mal. Kaum ein anderer Dichter fordert die Künste und seine Leserschaft bis heute so heraus wie er. Mit seinen kühnen Sprachexperimenten, die keiner Strömung, weder der Klassik noch der Romantik, zuzuordnen sind, führte er die Dichtung in die Moderne.  mehr...

STAND
AUTOR/IN