STAND

Wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs müssen sich ab Freitag zwei Männer vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Die beiden 29 und 58 Jahre alten Angeklagten sollen einer kriminellen Gruppierung angehören, deren Mitglieder ihren Lebensunterhalt durch Betrug bestreiten. Sie rufen von der Türkei aus ältere Menschen in Deutschland an und geben sich als Polizeibeamte aus. Den potentiellen Opfern teilen sie mit, dass ihr Vermögen in Gefahr sei und verleiten sie so dazu, ihr Vermögen vermeintlich sicher auszuhändigen. Die Angeklagten waren als Abholer aktiv und hatten zwischen November 2018 und März 2019 auch in Heilbronn, Beute in bis zu sechsstelliger Größenordnung gemacht.

STAND
AUTOR/IN