Die Feuerwehr musste das Dach öffnen, um die Flammen löschen zu können. (Foto: Feuerwehr Langenburg)

Bewohner konnte sich unverletzt ins Freie retten

Zirka halbe Million Euro Schaden bei Brand in Langenburg-Atzenrod

STAND

In Langenburg (Kreis Schwäbisch Hall) wird am Montag die Kripo den Brandort im Ortsteil Atzenrod untersuchen, denn die Brandursache ist noch unklar.

Dort hatte am Sonntagabend ein Haus gebrannt. Der 79 Jahre alte Bewohner konnte sich unverletzt ins Freie retten. Wir mussten das Dach öffnen und uns durch den Dachboden arbeiten, sagte Matthias Fritsch von der Langenburger Feuerwehr dem SWR.

Der Bewohner des Hauses konnte sich unverletzt ins Freie retten. (Foto: Feuerwehr Langenburg)
Der Bewohner des Hauses konnte sich unverletzt ins Freie retten. Feuerwehr Langenburg

Den Schaden am Haus schätzt sie auf bis zu einer halben Million Euro. Die Feuerwehr sei mit 70 bis 80 Leuten im Einsatz gewesen, so Fritsch.

STAND
AUTOR/IN