STAND

In Künzelsau startet im Frühjahr ein Pilotprojekt für autonomes Fahren mit einem elektrischen Kleinbus. Zwei Strecken werden für das autonome Fahren erschlossen: Auf Schloss Stetten und in der Innenstadt. Der sechssitzige E-Bus fährt auch die Hochschule in Künzelsau an. Dort wird das Pilotprojekt wissenschaftlich begleitet. Das Angebot soll sich täglich an rund 7.000 Studenten und Schüler richten, sowie an mehr als 10.000 Einpendler, die in Künzelsau arbeiten. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei rund 615.000 Euro, davon übernimmt das Land rund zwei Drittel. Die Projektpartner, Stadt, Hochschule und vier weitere, übernehmen den Rest.

STAND
AUTOR/IN