STAND

Bei einem Lkw-Unfall auf der A6 zwischen Sinsheim/Steinsfurt (Rhein-Neckar-Kreis) und Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) sind am Mittwochabend zwei Männer schwer verletzt worden. Offenbar hatte ein Lkw-Fahrer ein Stauende nicht bemerkt. Er sei mit einer Geschwindigkeit von etwa 90 Kilometern pro Stunde ungebremst auf einen sehr langsam fahrenden anderen Lkw aufgefahren, so die Polizei. Durch den Aufprall sei der langsam fahrende Laster auf einen dritten Lkw geschoben worden, dieser wiederum auf einen vierten Lkw. Laut Polizei wurde der Unfallverursacher im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt, ebenso der Lkw-Fahrer, auf dessen Laster er aufgefahren war. Die beiden anderen Fahrer seien nicht verletzt worden.

STAND
AUTOR/IN