Dönerspieße liegen nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 81. Ein LKW hatte bei einem Unfall am frühen Sonntagmorgen einen Teil seiner geladenen 21 Tonnen Dönerfleisch verloren, wie die Polizei mitteilte.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Schutzpolizeidirektion Verkehrsdienst Tauberbischofsheim)

Autobahn wieder frei

Lkw-Unfall auf A81: Dönerspieße auf Autobahn verteilt

Stand
AUTOR/IN
Alexander Dambach

In der Nacht auf Sonntag ist ein mit Dönerspießen beladener Lkw auf der A81 bei Lauda-Königshofen verunglückt. Der 20 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Ein Lkw mit einer Ladung Dönerspießen ist in der Nacht auf Sonntag bei Lauda-Königshofen verunglückt. Weite Teile des Tages war die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn (beide Main-Tauber-Kreis) wegen Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Bei dem Lkw, einem 40-Tonner, war ein Vorderreifen geplatzt. Der Lkw krachte in eine Betonwand und danach in die Mittelleitplanke.

Autofahrer fährt über Döner-Spieße

Ein Teil der Ladung, 21 Tonnen gekühlte und verpackte Dönerspieße, stürzten auf die Fahrbahn. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über die Dönerspieße und beschädigte dabei sein Fahrzeug.

Döner-Spieße umgeladen

Der 20 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand rund 90.000 Euro Sachschaden. Die Dönerspieße wurden von der Spedition vor Ort in einen anderen Lkw umgeladen. Die Sperrung der A81 konnte gegen 19 Uhr aufgehoben werden, teilte das Polizeipräsidium Heilbronn auf SWR-Anfrage am Sonntagabend mit.

Großrinderfeld

Unfallflucht bei Großrinderfeld Nach A81-Unfall mit 23 Verletzten: Wer ist verantwortlich?

Nach dem Unfall mit 23 Verletzten auf der A81 am Montag bei Großrinderfeld fehlt vom Verursacher jede Spur. Die Polizei teilt aber mit, auch andere Fahrer haben Fehler gemacht.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Großrinderfeld

Crash auf A81 bei Großrinderfeld Nach Unfall mit 23 Verletzten: Vom Unfallverursacher fehlt weiter jede Spur

Nach dem Unfall mit 23 Verletzten auf der A81 bei Großrinderfeld fehlt vom Unfallverursacher weiter jede Spur. Die Polizei hat kaum Hinweise.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Heilbronn

Fahrer unverletzt Straße bei Neudenau nach Unfall stundenlang voll gesperrt

Auf einer Landstraße bei Neudenau (Kreis Heilbronn) ist am Montagnachmittag ein Krantransporter umgekippt. Für die Bergung musste die Straße stundenlang gesperrt werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Alexander Dambach