Frisch und appetitlich: Saiblinge in einer Transportkiste (Foto: SWR)

Eineinhalb Tonnen frischer Fisch

Auf A81: Polizei fällt merkwürdig riechender Lkw auf

STAND

Im Innern eines Lebensmitteltransports waren eineinhalb Tonnen frischer Fisch, drei Rehe und 20 Gänse - ungekühlt.

Ein 41-Jähriger transportierte in seinem Fahrzeug ungekühltes Fleisch und Fisch im Wert von über 16.000 Euro auf der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart bei Neckarwestheim (Kreis Heilbronn), so die Polizei. Bei einer Kontrolle des Lebensmitteltransporters schlug den Beamten ein "starker Geruch" entgegen, heißt es.

Fisch und Fleisch nicht verdorben

Laut Polizei hatte der Fahrer bei seiner letzten Pause offenbar vergessen, die Kühlung wieder einzuschalten. Bei einer Überprüfung des Veterinäramts stellte sich heraus, dass die Ware noch nicht verdorben war - wohl auch dank der kühlen Außentemperatur. Der 41-Jährige konnte seine Lieferung mit intakter Kühlung fortsetzen.

Mehr zum Thema Lebensmittel:

Trier

Fermentieren-Workshop in Trier Auch bei Stromausfall möglich: Wie Gemüse haltbar gemacht wird

Die beliebte Konservierungsmethode "Fermentation" erlebt eine Renaissance mit viel Popularität. Eine Gruppe in Trier-Pfalzel ist dem Trend auf den Grund gegangen.  mehr...

Bad Kreuznach

Bad Kreuznacher über den Fang seines Lebens "Ein absolutes Monster": Angler zieht riesigen Wels aus dem Rhein

Es könnte der größte Wels sein, den jemals ein Angler im Rhein gefangen hat. Nico Magdic aus Bad Kreuznach hat den Koloss an Land gezogen. Der 35-Jährige über das "Urzeitmonster" und einen Abend, an dem etwas Besonderes in der Luft gelegen habe.  mehr...

Freiburg

Vegetarische Kost für Kinder Kein Fleisch mehr in Freiburger Kitas und Grundschulen

Der Gemeinderat hat entschieden: Ab dem kommenden Schuljahr soll in den Kantinen der Freiburger Kitas und Grundschulen kein Fleisch oder Fisch mehr auf den Teller kommen.  mehr...

PUSH SWR3

STAND
AUTOR/IN
SWR