Polizei-Blaulicht an Auto im Dunkeln. (Foto: SWR)

Mit drei Promille im Blut

Tauberbischofsheim: Lkw-Fahrer in Schlangenlinien über A81

STAND

Ein Lkw-Fahrer hat laut Polizei hohen Schaden auf der A81 bei Tauberbischofsheim angerichtet. Er soll stark alkoholisiert auf der Autobahn unterwegs gewesen sein.

Wie es in einer Mitteilung heißt, war der Lastwagenfahrer am Montagabend auf der A81 bei Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) unterwegs. Dort soll er betrunken Schlangenlinien über die Autobahn gefahren sein und dabei mehrere Leitplanken beschädigt haben.

Lastwagengespann auf Parkplatz beschädigt

Der Mann war aufgefallen, weil er über die gesamte Straßenbreite gefahren und mehrere Schutzplanken beschädigt hatte, heißt es von der Polizei. Dabei soll der 53-Jährige mit gerade Mal 30 bis 50 Stundenkilometern auf der Autobahn unterwegs gewesen sein. Als er auf einen Parkplatz fuhr, beschädigte er dort wohl noch ein geparktes Lastwagengespann. Es entstand ein Schaden von mehr als 13.000 Euro. Als die Polizei den Fahrer dann kontrollierte, ergab der Atemalkoholtest einen Wert von drei Promille im Blut, so die Mitteilung.

STAND
AUTOR/IN
SWR