Bergungsarbeiten nach Unfall auf der A6 bei Satteldorf (Foto: SWR)

Autobahn mittlerweile wieder offen

Lkw-Fahrer nach Unfall auf A6 bei Satteldorf tot aus Trümmern geborgen

STAND

Nach einem schweren Lkw-Unfall am frühen Dienstagmorgen auf der A6 bei Satteldorf (Kreis Schwäbisch Hall) konnte der Fahrer nur noch tot geborgen werden.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Nach ersten Erkenntnissen ist der Lkw gegen 4:15 Uhr auf Höhe der Jagsttalbrücke in ein Absicherungsfahrzeug einer Baustelle geprallt. Er drehte sich mehrmals um die eigene Achse, kam von der Fahrbahn ab, landete im Graben und fing dort wohl Feuer. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Autobahn von Nürnberg kommend Richtung Heilbronn ist mittlerweile wieder freigegeben. Sie war zuvor wegen der Bergungsarbeiten ab der Jagsttalbrücke stundenlang gesperrt gewesen.

Brennender LKW auf A6 bei Satteldorf (Foto: Freiwillige Feuerwehr Crailsheim)
Der Lkw fing kurz nach dem Unfall Feuer. Freiwillige Feuerwehr Crailsheim Bild in Detailansicht öffnen
Er brannte komplett aus. Freiwillige Feuerwehr Crailsheim Bild in Detailansicht öffnen
Die Bergungsarbeiten dauern an. Bild in Detailansicht öffnen
Mittlerweile ist die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn wieder freigegeben. Zuvor war die Autobahn für mehrere Stunden vollgesperrt. Bild in Detailansicht öffnen
Der Fahrer des Lkw konnte nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden. Bild in Detailansicht öffnen

Fahrer tot unter vollständig zerstörtem Fahrerhaus geborgen

Das Fahrzeug sei gut neun Meter die Böschung herabgestürzt und auf dem Fahrerhaus aufgeschlagen, sagte Feuerwehrkommandant Armin Klingenbeck dem SWR. Das Fahrerhaus sei vollständig zerstört und deformiert worden. Der Fahrer sei tot unter den Trümmern geborgen worden.

STAND
AUTOR/IN