Kirchberg an der Jagst

Brennender Lkw auf A6: Fahrer blieb unverletzt

STAND

Auf der A6 Nürnberg Richtung Mannheim zwischen den Anschlussstellen Kirchberg/Jagst und Ilshofen-Wolpertshausen (beide Kreis Schwäbisch Hall) ist am Samstagabend eine Lkw-Zugmaschine ausgebrannt. Der Fahrer konnte sein brennendes Fahrzeug noch auf dem Standstreifen abstellen und sich unverletzt in Sicherheit bringen. Während das Führerhaus durch das Feuer völlig zerstört wurde, entstand am Auflieger nach Angaben der Polizei nur ein geringer Schaden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 70.000 Euro. Es waren fünf Feuerwehrfahrzeuge mit insgesamt 30 Feuerwehrleuten im Einsatz. Auf der Autobahn war aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten bis etwa 23 Uhr nur ein Fahrstreifen verfügbar.

STAND
AUTOR/IN