Haufenweise Rettungskräfte waren vor Ort nach der Explosion in der Lidl-Zentrale (Foto: SWR)

Briefbombe verletzt mehrere Mitarbeiter

Nach Explosion in Neckarsulmer Lidl-Zentrale: Fehlalarme beschäftigten Polizei

STAND

Nach der Explosion einer Briefbombe in der Lidl-Zentrale in Neckarsulm am Mittwoch hat es noch eine Reihe von Fehlalarmen gegeben. Die Polizei ermittelt derzeit weiter.

Weitere verdächtig erscheinende Objekte hätten sich nicht als gefährlich erwiesen, bestätigte am Donnerstagmorgen ein Polizeisprecher.

Video herunterladen (2,4 MB | MP4)

Im Lidl-Verwaltungsgebäude in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) gab es am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz. Eine Briefbombe sei explodiert, hieß es von der Polizei, offenbar im Bereich des Empfangs des Verwaltungsgebäudes. Ein Mensch wurde dabei mittelschwer verletzt, zwei andere leicht.

Rettungshubschrauber vor Ort

Die Lidl-Zentrale wurde daraufhin geräumt, 100 Mitarbeiter der Firma wurden in Sicherheit gebracht. Rettungsdienste, Feuerwehr und Polizei waren bis in den Abend hinein mit einem Großaufgebot vor Ort. Ein Rettungshubschrauber landete auf dem Firmengelände.

Auch das Unternehmen bestätigte am Abend die Explosion. "Wir sind tief bestürzt über den Vorfall und wünschen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute und schnelle Genesung", hieß es in einer Mitteilung. Die drei Verletzten seien umgehend medizinisch betreut worden.

Video herunterladen (4,5 MB | MP4)

Industriegebiet weiträumig abgesperrt

Rund um die Rötelstraße, ein Neckarsulmer Industriegebiet, war lange Zeit alles weiträumig abgesperrt. Das Gebäude ist mittlerweile wieder freigegeben. Auch Spezialkräfte wie Sprengstoffexperten waren angerückt, um im Gebäude zu ermitteln. Spürhunde suchten nach weiteren Sprengsätzen. Es sei nichts gefunden worden, so die Polizei.

Das Landeskriminalamt unterstützte noch am Nachmittag die Ermittlungen der Polizei vor Ort. Zu den Hintergründen oder möglichen Motiven ist bislang nichts bekannt, hieß es von der Polizei.

Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz an der Lidl-Zentrale - es hat eine Explosion gegeben (Foto: 7aktuell.de | Hessenauer )
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz an der Lidl-Zentrale - es hat eine Explosion gegeben 7aktuell.de | Hessenauer Bild in Detailansicht öffnen
Haufenweise Rettungskräfte waren vor Ort nach der Explosion in der Lidl-Zentrale Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehreinsatz bei Lidl Neckarsulm 7aktuell.de | Hessenauer Bild in Detailansicht öffnen
Rettungskräfte vor der Lidl-Zentrale Bild in Detailansicht öffnen
Bild in Detailansicht öffnen
An der Lidl-Zentrale war eine Paket- oder Breifbombe explodiert Bild in Detailansicht öffnen
Rettungseinsatz am Lidl-Verwaltungsgebäude 7aktuell.de | Hessenauer Bild in Detailansicht öffnen

Explosion am Dienstag in den Wild-Werken

Bereits am Dienstag gab es in den Wild-Werken in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) eine Explosion, bei der ein Mensch verletzt wurde. Ursache war offenbar ein Päckchen, das morgens angeliefert wurde. Ob ein Zusammenhang besteht, ist unklar.

Interview mit Polizeisprecher Explosion in Lidl-Zentrale: "Spezialisten haben Gebäude durchsucht"

In einem Verwaltungs-Gebäude der Supermarkt-Kette Lidl in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ist am Mittwochnachmittag eine Briefbombe explodiert. Nach Polizeiangaben sind drei Menschen verletzt worden. SWR-Reporterin Alice Robra berichtet aus dem Heilbronner Polizeipräsidium.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Mehrere Mitarbeiter verletzt Briefbombe: Explosion bei Lidl Neckarsulm

Briefbombe: Explosion bei Lidl Neckarsulm  mehr...

STAND
AUTOR/IN