Der Maßregelvollzug in Weinsberg (Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24)

Festnahme im Elsass

Letzter Psychiatrie-Ausbrecher aus Weinsberg gefasst

STAND

Mehr als fünf Wochen ist es her, dass vier Männer aus der Psychiatrie in Weinsberg (Kreis Heilbronn) fliehen konnten. Nun hat die Polizei den letzten der Ausbrecher geschnappt.

Wie die Heilbronner Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der 24-Jährige am Vortag im französischen Mulhouse im Elsass gefasst. Die Festnahme gelang durch eine "gute internationale justizielle und polizeiliche Zusammenarbeit", hieß es. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Unklar ist, wo sich der vierte Mann die ganze Zeit über versteckt hielt.

Video herunterladen (5,7 MB | MP4)

Drei von vier Flüchtigen im Ausland gefasst

Die teils als gefährlich geltenden Männer waren am 22. September aus einer geschlossenen Station des Klinikums am Weissenhof in Weinsberg geflüchtet. Sie sollen in einem der oberen Stockwerke der Klinik ein Fenster hinausgedrückt und sich danach abgeseilt haben. Ein 37-Jähriger war schon einen Tag später in Mannheim festgenommen worden. Zwei weitere Männer im Alter von 28 und 36 Jahren wurden am 13. Oktober nach einer Flucht quer durch Europa in Barcelona geschnappt. Sie waren mithilfe von Zielfahndern des Landeskriminalamts verfolgt und ausfindig gemacht worden.

Der Weinsberg-Ausbrecher Benjamin N. wurde am Donnerstag, den 23. September 2021, festgenommen. (Foto: Polizeipräsidium Heilbronn)
Benjamin N. war der erste der vier Weinsberg-Ausbrecher, den die Polizei fassen konnte. Am Mittwoch, den 22. September 2021, war er mit drei weiteren Männern geflohen. Am Tag darauf wurde der 37-Jährige nach konkreten Hinweisen auf seinen Aufenthaltsort festgenommen. Polizeipräsidium Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Mekail A. wurde am Mittwoch, den 13. Oktober 2021, in der spanischen Metropole Barcelona festgenommen. Der 28-Jährige ging der Polizei nicht allein ins Netz. Polizeipräsidium Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Die Flucht des 36-jährigen Cristian D. endete am gleichen Tag in Barcelona. Auch er wurde am 13. Oktober 2021 gefasst. Polizeipräsidium Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen
Yousef C. wurde als letzter der Weinsberg-Ausbrecher gefasst. Wie die Polizei mitteilte, wurde er am Samstag, den 30. Oktober 2021, im französischen Mulhouse festgenommen. Polizeipräsidium Heilbronn Bild in Detailansicht öffnen

Diskussion um Reform des Strafrechts

Der Ausbruch der vier Männer aus dem Maßregelvollzug hatte auch politische Diskussionen ausgelöst. Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) forderte eine Reform des Strafrechts. Es gebe eine hohe Zahl von zu Unrecht in die Psychiatrie eingewiesenen Straftätern, die mit vermeintlicher Suchtproblematik in den Maßregelvollzug kämen. Er bemängelte, dass der entsprechende Paragraf im Strafgesetzbuch unscharf gefasst sei.

Ausbrecher aus offener Station noch flüchtig

Kurz nach der spektakulären Flucht des Quartetts war ein weiterer Mann aus der Psychiatrie Weinsberg ausgebrochen. Der 40-Jährige, der noch flüchtig ist, war allerdings auf der offenen Station. Nach den Ermittlungen der Polizei haben die beiden Ausbruchsfälle keinen Zusammenhang.

Diese Ausbrüche sind keine Einzelfälle, Patienten flüchten immer wieder aus Psychiatrien. Im vergangenen Jahr gab es in Baden-Württemberg nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums 47 solcher Fälle bei 1.252 Patienten landesweit. In Weinsberg habe es aber seit 2005 keinen Ausbruch mehr aus dem gesicherten Bereich gegeben.

Rückschau:

Weinsberg

Immer mehr Straftäter in Suchtkliniken Gesetzesreform nach Psychiatrie-Ausbruch in Weinsberg gefordert

Psychiatrische Kliniken in Baden-Württemberg fordern erneut eine Gesetzesreform. Anlass ist der Ausbruch von vier Insassen aus dem Maßregelvollzug im Weinsberger Klinikum am Weissenhof.  mehr...

Stuttgart

Unklare Rechtslage für Maßregelvollzug Lucha will anderes Strafrecht nach Ausbrüchen aus Weinsberger Psychiatrie

Die jüngsten Ausbrüche aus der Psychiatrie in Weinsberg haben landesweit für Aufregung gesorgt. Landes-Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) will ein reformiertes Strafrecht.  mehr...

Baden-Württemberg

Debatte über Sicherheit in Psychiatrien Nach Flucht aus Weinsberger Klinik: SPD fordert landesweiten Sicherheitscheck

Nach der Flucht von vier Männern aus einer geschlossenen Psychiatrie wird über das Thema Sicherheit debattiert. Die SPD fordert eine Überprüfung der Sicherheitsstandards an den Anstalten.  mehr...

Weinsberg

Bürgermeister kritisierte Kommunikationsprobleme mit Polizei Nach Ausbruch aus Maßregelvollzug: Stadt Weinsberg plant runden Tisch

Nach den Ausbrüchen aus dem Maßregelvollzug des Zentrums für Psychiatrie, will die Stadt Weinsberg einen runden Tisch einberufen. Der Bürgermeister kritisierte, erst spät über die Ereignisse informiert worden zu sein.  mehr...

Weinsberg

Drei Männer noch auf der Flucht Flucht aus Weinsberger Klinikum: Suchaktion bei Willsbach erfolglos

Drei aus dem psychiatrischen Klinikum in Weinsberg geflüchtete Männer sind weiter auf der Flucht. Eine Suchaktion bei Obersulm-Willsbach blieb erfolglos.  mehr...

Weinsberg

Ausbruch wie im Film Flucht aus Weinsberger Psychiatrie: So sind die vier Männer entkommen

Eine Woche nach der Flucht von vier Männern aus der geschlossenen Psychiatrie in Weinsberg wird weiter ermittelt. Es gibt neue Details, wie dem Quartett die Flucht gelang.  mehr...

Heilbronn

Mann aus Klinikum am Weissenhof entwichen Polizei sucht weiterhin nach Patient aus offenem Maßregelvollzug in Weinsberg

Die Heilbronner Polizei sucht weiterhin nach einem Mann, der am Samstag aus dem Weinsberger Klinikum am Weissenhof entwichen ist. Es gebe einige Hinweise aus der Bevölkerung, hieß es.  mehr...

STAND
AUTOR/IN