STAND

Ob das Urteil gegen einen ehemaligen Lehrer der Waldorfschule Schwäbisch Hall rechtskräftig wird, bleibt vorerst offen. Die Verteidigung will zunächst eine Reaktion der Staatsanwaltschaft abwarten, sagte der Rechtsanwalt des Verurteilten dem SWR auf Anfrage. Drei Jahre und sechs Monate Haft, weil er zwei Kinder missbraucht hat - so lautete in der vergangenen Woche das Urteil gegen den Pädagogen. Sein Mandant tendiere dazu, die Strafe anzunehmen, sagte der Verteidiger auf Anfrage. Doch von der Staatsanwaltschaft habe er noch kein Signal, ob diese das Urteil annimmt oder in Revision geht, um es zu verschärfen. Und er wolle sich die Möglichkeit offenhalten, darauf zu reagieren. Im Laufe dieser Woche können die Parteien Revision beantragen.

Mehr zum Thema

63-Jähriger aus Schwäbisch Hall hat sich an zwei Schülerinnen vergangen Missbrauchsprozess: Mehrjährige Haftstrafe für Ex-Waldorfschullehrer

Ein ehemaliger Lehrer der Waldorfschule in Schwäbisch Hall muss wegen sexuellen Missbrauchs von zwei Schülerinnen für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Das Urteil fiel am Mittwochnachmittag vor dem Heilbronner Landgericht.  mehr...

Heilbronn

Vorwurf: Sexueller Missbrauch und Besitz von Kinderpornographie Missbrauchsprozess gegen Haller Ex-Lehrer: Schulsozialarbeiter sagt aus

Vor dem Landgericht Heilbronn ist am Mittwoch der Missbrauchsprozess gegen einen ehemaligen Lehrer einer Waldorfschule aus Schwäbisch Hall fortgesetzt worden. Ein Schulsozialarbeiter hat ausgesagt.  mehr...

Schwäbisch Hall

Laut Anklage Mädchen sexuell missbraucht Missbrauchsprozess: Ehemaliger Haller Lehrer räumt Taten weitgehend ein

Der Fall erschütterte im vergangenen Jahr die Stadt: Ein ehemaliger Lehrer einer Waldorfschule soll zwei Mädchen sexuell missbraucht haben. Nun hat der Angeklagte vor dem Heilbronner Landgericht die Taten weitgehend eingeräumt. Das teilte der Verteidiger des Mannes mit. Der Prozess ist teilweise nichtöffentlich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN