König Charles III. bei seiner ersten Ansprache an die Nation.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Wire | Yui Mok)

Wird Charles ein guter König?

Langenburger: Charles wird es schwer haben

STAND

Die Bürgerinnen und Bürger von Langenburg glauben, Charles werde sich mit Erbe schwer tun, das seine Mutter hinterlässt. Dort ist man dem Königshaus sehr verbunden.

In Langenburg (Kreis Schwäbisch Hall) ist man auf besondere Weise mit dem britischen Königshaus verbunden. Dort liegt das Schloss von Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg. Er ist mit den Mitgliedern des britischen Königshauses verwandt. König Charles III. war schon einige Mal in Langenburg zu Gast.

Der damalige Prinz Charles zu Besuch bei Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg (Foto: SWR)
Der damalige Prinz Charles zu Besuch bei Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg

Die Langenburger Bevölkerung glaubt, der Thronfolger wird es schwer haben. Sein Sohn William sei beliebter, heißt es etwa. Die Fußstapfen der verstorbenen Queen seien zu groß, sagen andere. Manche glauben aber durchaus, dass er einen guten Job machen werde.

In seiner ersten Rede an die Nation dankte Charles seiner "lieben Mama" für die Liebe und Hingabe an die Familie und an die Familie der Nationen, der sie all die Jahre so gewissenhaft gedient habe. Er werde sich bemühen, allen Menschen im Vereinigten Königreich und in den Commonwealth-Ländern ebenfalls "mit Loyalität, Respekt und Liebe zu dienen".

Salutschüsse im Park Proklamation: Charles III. nun auch öffentlich zum König ernannt

Ein historisches Ereignis: Charles III. ist offiziell in sein neues Amt als britischer König eingeführt worden. Nach „Hipp, hipp, hurra“ folgten Schüsse.  mehr...

Sommerradio SWR3

STAND
AUTOR/IN
SWR