Mais (Zea mays) mit trockenheitsbedingten Schädigungen an den Kolben und den Maiskörner auf einem Feld in Hessen. Wüste, Dürre und extreme Trockenheit sind Begriffe, die inzwischen auch die deutsche Landwirtschaft beschreiben. Jedoch auch: Überschwemmungen, Flut und Starkregen.  (Foto: IMAGO, IMAGO / Ralph Peters)

Landwirte in Heilbronn-Franken kämpfen mit Dürre

Eingeschränkte Bewässerung der Felder: Gemüse welkt, Kosten steigen

STAND

Die derzeit eingeschränkte Wasserentnahme stellt Landwirte in Heilbronn-Franken vor Probleme. Die Folge sind Ernteausfälle und Mehrkosten.

Wegen der niedrigen Wasserpegel dürfen Landwirte nur noch nachts und mit eingeschränkter Menge wässern. Daniel Jung, Geschäftsführer des Gemüseproduktionsbetriebs Gartenfrisch in Jagsthausen (Kreis Heilbronn), berichtet von längeren Arbeitszeiten durch die eingeschränkten Entnahmezeiten. Der Betriebsleiter sei dazu gezwungen, seinen Arbeitstag deutlich zu verlängern.

Zudem reiche die Bewässerung bei Nacht nicht aus. Jungpflanzen könnten nicht morgens gepflanzt und erst abends bewässert werden. Die Situation bedeute momentan geringere Erlöse und höhere Kosten.

Heilbronn

Anhaltende Trockenheit in Heilbronn-Franken Rückhaltebecken, Zisternen, Brunnen - wie Kommunen Trinkwasser einsparen

Die Trockenheit nötigt zum Sparen von Trinkwasser. Kommunen in Heilbronn-Franken haben dafür unterschiedliche Konzepte entwickelt.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Eberstadt

Deutscher Bauernverband zur Bilanz im Bund "Knochentrocken": Getreide-Ernte zum Teil unterdurchschnittlich

Die Getreide-Ernte liegt in diesem Jahr gut sechs Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt. Das teilte der Deutsche Bauernverband bei der diesjährigen Erntebilanz mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR