Vater vergewaltigt Tochter (Foto: SWR)

Urteil des Landgerichts Heilbronn

Hohenlohe: Sechs Jahre Haft für jahrelange Vergewaltigung der Tochter

STAND

Ein Mann aus Bretzfeld hat seine Tochter jahrelang vergewaltigt. Das Landgericht Heilbronn verurteilte ihn jetzt zu einer Haftstrafe von sechs Jahren.

Video herunterladen (2,4 MB | MP4)

Das Landgericht Heilbronn hat einen 47-jährigen Mann aus Bretzfeld (Hohenlohekreis) zu sechs Jahren Haft verurteilt. Er hatte gestanden, seine heute 23 Jahre alte Tochter bereits seit ihrem fünften Lebensjahr sexuell missbraucht und vergewaltigt zu haben, zum Teil mehrfach die Woche. Wie es hieß, habe er sie neben seiner Frau zu einer gleichwertigen Sexualpartnerin erzogen und ihr sein Verhalten als ganz normal geschildert.

In den Plädoyers hatte die Staatsanwaltschaft sieben Jahre Haft gefordert, die Anwältin der Nebenklägerin acht Jahre. Die Verteidigung plädierte auf sechs Jahre, die der Angeklagte wegen seiner Alkohol- und Drogensucht nun im Maßregelvollzug verbüßen soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Taten mit "menschenverachtender Gesinnung"

Dem egozentrischen, frauenfeindlichen Weltbild des Angeklagten fielen selbst Tochter und Ehefrau zum Opfer, so der vorsitzende Richter Lutz Hils.

"Diese Taten haben rein gar nichts mit Alkoholkonsum zu tun, sondern mit menschenverachtender Gesinnung."

Opfer leidet bis heute unter den Taten des Vaters

Die Tochter "gehe psychisch auf Krücken", sagte ihre Anwältin vor Gericht. Nur durch Therapie und Medikamente sei ein "annähernd normales Leben" möglich. Die junge Frau leide unter massiven Auswirkungen der Taten ihres Vaters: Sie versuchte, sich das Leben zu nehmen, beendete die Schule vorzeitig und sei depressiv.

Vor dem Landgericht Heilbronn steht ein Mann, der über Jahre seine Tochter vergewaltigt haben soll (Foto: SWR)
Vor dem Landgericht Heilbronn steht ein Mann, der über Jahre seine Tochter vergewaltigt haben soll

Vergewaltigungen nach Einreise aus Syrien fortgesetzt

Das Verhältnis fing schon in seinem Heimatland Syrien an und setzte sich dann nach der Einreise in Deutschland fort. Erst mit etwa 17 Jahren erkannte die Tochter, dass das sexuelle Verhältnis zum Vater nicht normal war. Als sie daraufhin seine Übergriffe abwehren wollte, drohte er ihr, auch ihre Schwester zu vergewaltigen.

Angeklagt waren 14 Einzeltaten von Vergewaltigungen, sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener und Beischlaf unter Verwandten. Vor zwei Jahren war der Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, weil er in Bretzfeld auf seine Tochter und Ex-Frau mit einem Bajonett eingestochen hatte.

Gewalttaten in der Region Heilbronn

Heilbronn

61-jähriger Masseur festgenommen Verdacht: Sexueller Missbrauch in Massagepraxen im Kreis Heilbronn

Ein Mann soll Frauen in seinen Massagepraxen im Stadt- und Landkreis Heilbronn sexuell missbraucht haben. Bei Durchsuchungen wurden mehrere Beweismittel sichergestellt.  mehr...

Heilbronn

Urteil am Landgericht Heilbronn Haftstrafe: Mutter wegen Aussetzung ihres Babys verurteilt

Im Prozess um einen in Schwäbisch Hall ausgesetzten Säugling wurde die angeklagte Mutter zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.  mehr...

Heilbronn

Angeklagter zum Tatzeitpunkt wohl alkoholisiert Frau mit Flasche erschlagen: Prozessbeginn in Heilbronn wegen Totschlags

Im November vergangenen Jahres soll ein Mann seine Freundin mit einer Tequilaflasche geschlagen und tödlich verletzt haben. Jetzt startet der Prozess.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR