Audi in Neckarsulm (Foto: SWR)

Angespannte Situation im Werk Neckarsulm

Lieferengpässe bei Bauteilen: Audi verlängert vorsorglich Kurzarbeit

STAND

Der Autobauer Audi hat die Kurzarbeit vorsorglich bis Ende September verlängert. Die Versorgung mit Bauteilen an den Standorten Neckarsulm und Ingolstadt sei weiter angespannt.

In einer Mitteilung der Audi AG an die Belegschaft heißt es, derzeit sei nicht sicher vorherzusehen, ob Audi  Arbeitsausfälle abwenden könne. Wegen der am Montag beginnenden Sommer-Produktionsruhe im August hat der Autobauer die mögliche Kurzarbeit schon jetzt für zwei Monate angemeldet.

Betroffen ist vor allem die Fahrzeugproduktion, beispielsweise wird das Luxusmodell A8 in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) in der laufenden Woche nur in der Frühschicht gefertigt. Auch nach dem Ende der Werksferien am 22. August schließt Audi nicht aus, dass es kurzfristig zu Änderungen in der Produktion kommen kann.

Neckarsulm

Aktuell größte Investition am Standort Neue Lackiererei in Neckarsulm: Audi stellt Weichen für E-Mobilität

Der Autobauer Audi hat am Standort Neckarsulm mit der Erneuerung seiner Lackiererei begonnen. Sie soll eine der modernsten in der Branche werden und ist die größte Investition am Standort.  mehr...

Neckarsulm

Weltpolitik und Weltwirtschaft weiterhin in Aufruhr Chipmangel und Co.: Audi Neckarsulm muss Produktion weiterhin drosseln

Audi fährt die Produktion diese Woche im Werk Neckarsulm (Kreis Heilbronn) wieder zurück. Wie der Autobauer mitteilte, betrifft das die Modelle A6, A7 und A8.  mehr...

Heilbronn

Besuch im Audi-Werk in den Böllinger Höfen in Heilbronn Ministerpräsident Kretschmann: "Neue Audi-Strategie ist klares Bekenntnis zum Standort"

Es war das erste Aufeinandertreffen von Audi-Chef Markus Duesmann und Ministerpräsident Kretschmann. Im Werk in Heilbronn ging es um Elektromobilität als Zukunftstechnologie.  mehr...

Neckarsulm

EU-Parlament beschließt Ende des Verkaufs von Benzin- und Dieselautos Aus für Verbrennermotoren 2035: Audi setzt klar auf E-Autos

Eine Mehrheit hat im Europaparlament dafür gestimmt, dass der Verkauf von Neuwagen mit Verbrennermotor ab 2035 verboten sein soll.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR