Die Stauwehrhalle im Heilbronner Stadtteil Horkheim - hier entsteht das Kreisimpfzentrum (Foto: SWR)

Messe-Technik als unkomplizierte Lösung in der Stauwehrhalle

Corona: Kreisimpfzentrum im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aufgebaut

STAND

In der Stauwehrhalle im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aktuell das Kreisimpfzentrum aufgebaut. Mithilfe von Messebauteilen entstehen hier mehrere Kabinen. EDV-Technik und weiteres Zubehör folgen.


Am 15. Januar soll das Kreisimpfzentrum eröffnet werden und bis Ende Juni in Betrieb sein. Pro Tag werden 14 Ärzte gebraucht, die in zwei Schichten arbeiten, so Stadtsprecherin Suse Bucher-Pinell.

Derzeit ist die Stadt noch auf der Suche nach medizinischem Personal, auch Ärzte im Ruhestand können sich melden, so die Stadtsprecherin.

"Diese Ärzte sind notwendig für die Aufklärung, oder für die Betreuung. Aber auch medizinisches Fachpersonal, das die Impfung durchführt und den Impfstoff aufbereitet. Da sind angesprochen:  Medizinisch-technische Fachkräfte, Rettungssanitäter, Medizinstudenten, die sich bewerben können."

Neben dem Impfzentrum gibt es mobile Impfteams, die beispielsweise in Heime gehen. Laut Stadt sind täglich etwa 750 Impfungen geplant sind. Das Impfzentrum soll von 7 Uhr bis 21 Uhr geöffnet sein.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Testpflicht in Restaurants ab morgen auch für Geimpfte und Genesene

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN