Kletterarena Heilbronn (Foto: Gerhard Schwinghammer, Pressebüro Textteam)

DAV vor schwierigem Herbst

Jubiläumsfeier: 20 Jahre Kletterarena in Heilbronn

STAND

Der Deutsche Alpenverein Sektion Heilbronn feiert am Mittwoch 20 Jahre Kletterarena in Heilbronn. Dennoch gibt es Probleme mit Blick auf den Herbst.

Die Kletterarena in Heilbronn besteht am Mittwoch auf den Tag genau seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass gibt es am Nachmittag eine Jubiläumsfeier mit Rückblick auf die Entwicklung der Kletterarena zu einem Alpinzentrum mit Boulderhalle und Kletterturm. Dazu lädt der Deutsche Alpenverein (DAV) Sektion Heilbronn ein.

Die Kletterarena war bei ihrem Bau vor zwanzig Jahren eine der größten und damals noch sehr seltenen Indoor-Kletteranlagen in Deutschland. In Heilbronn-Franken ist der DAV Heilbronn mit über 16.000 Mitgliedern der größte Verein.

DAV sieht Probleme im Herbst

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine sorgt auch beim DAV Heilbronn laut Geschäftsführer Thomas Pfäffle mit Blick auf den Herbst für mehrere Probleme. Lieferanten können etwa Sicherungsmaterialien oder Kletterschuhe zurzeit nicht liefern. Dazu kommen laut Pfäffle die gestiegenen Energiekosten. Preiserhöhungen müssen voraussichtlich an die Kundschaft weitergeben werden, sagte er. Soweit sei es derzeit aber noch nicht.

Neue Heilbronner Boulderhalle des DAV (Foto: SWR)
Neue Boulderhalle in Heilbronn
STAND
AUTOR/IN
SWR