STAND

Im Kloster Schöntal stimmt sich die CDU Baden-Württemberg auf den Landtagswahlkampf ein. Der einst so stolze CDU-Landesverband will zurück an die Macht - und nach zehn Jahren wieder den Ministerpräsidenten stellen.

Mit welcher Strategie will die CDU in den Landtagswahlkampf 2021 ziehen? Im Kloster Schöntal im Hohenlohekreis haben Landesspitze, Abgeordnete und Kreisvorsitzende der CDU Baden-Württemberg bei ihrer Klausursitzung am Wochenende beraten, mit welcher Strategie die Partei in den Landtagswahlkampf zieht. CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann, die derzeit Kultusministerin ist, will bei der Wahl im März 2021 den derzeitigen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) schlagen. Kretschmann ist seit 2011 im Amt und kandidiert zum dritten Mal.

Bürgerkontakt soll im Mittelpunkt stehen

Susanne Eisenmann, Spitzenkandidatin der CDU Baden-Württemberg zur Landtagswahl 2021, im Kloster Schöntal. (Foto: dpa Bildfunk, Sebastian Gollnow)
Der Wahlkampf der CDU soll fest auf sie zugeschnitten werden: Susanne Eisenmann, derzeit Kultusministerin. Sebastian Gollnow

Eisenmann setzt auf viel direkten Kontakt mit den Bürgern. Die Persönlichkeit werde für die Wähler immer entscheidender, sagte Eisenmann am Samstag. Deshalb würden sie und die CDU intensiv Veranstaltungen planen - "wo es keine Vorträge gibt, sondern nur Diskussionen mit den Bürgern", erklärte sie. Man wolle eine "Zuhör-Tour" machen in dem Sinne, dass man sich die Themen der Menschen anhöre und nicht immer schon die Antworten parat habe. Das werde ein starkes Element sein, um Stimmungen aufnehmen und die Sorgen und Nöte der Bürger.

Auch digital präsent sein

Es sei ganz wichtig für die Spitzenkandidatin, quer durchs Land präsent zu sein. Aber auch digital müsse sich die CDU im Wahlkampf neu aufstellen. "Das Wahlplakat der Zukunft hängt im Netz", so Eisenmann. Es reiche nicht, eine Facebook-Seite zu pflegen.

Die CDU wolle den Wählern deutlich machen, dass man eine Idee habe für dieses Jahrzehnt, das Land in die Zukunft zu führen.

"Das wird nicht funktionieren nach dem Motto: Wir machen einfach so weiter wie es bisher war. Und wenn wir möglichst nichts machen, uns nicht bewegen, wird es schon werden. Das reicht nicht mehr."

Susanne Eisenmann, CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021

Ereignisse in Rot am See ebenfalls Thema

Ebenfalls Thema im Kloster Schöntal: Die Taten eines Sportschützen am Freitag in Rot am See, bei denen sechs Menschen getötet und zwei schwer verletzt wurden und die damit verbundene Frage, wer eigentlich in Baden-Württemberg eine Waffe besitzen darf.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Man will nicht länger nur Juniorpartner sein

Baden-Württemberg war politisch knapp sechs Jahrzehnte lang fest im Griff der CDU. 2011 verlor die Partei die Macht an Grün-Rot. Seit 2016 regiert die CDU als Juniorpartner an der Seite der Grünen mit Ministerpräsident Kretschmann. Aus der Partei hört man immer wieder, dass 2021 die letzte Chance darstelle, es nach diesen zwei Legislaturperioden wieder zu alter Größe zu schaffen.

STAND
AUTOR/IN