STAND

Die Zukunft der in Heilbronn beschädigten Käthchen-Skulptur ist weiter unklar. Der Fahrer eines Kleinlasters hatte das Kunstwerk am Mittwoch in der Innenstadt mit seinem Fahrzeug aus der Verankerung gerissen.

Marc Gundel, Leiter der Städtischen Museen Heilbronn geht von einem Totalschaden im fünfstelligen Bereich aus. Beim Sturz vom Sockel wurde die Bronzeskulptur an den Füßen beschädigt.

Jetzt müsse man Restauratoren finden und auch eine Gießerei. Bis dahin bleibe der Sockel, auf dem Skulptur des Künstlers Dieter Läpple stand, leer.

Detailaufnahme der Bronze-Skulptur "Käthchen" von Dieter Läpple aus dem Jahre 1965  in der Heilbronner Innenstadt im Jahr 2010 (Foto: dpa Bildfunk, Marija Murat)
Da stand sie noch: Detailaufnahme der Bronze-Skulptur "Käthchen" von Dieter Läpple aus dem Jahre 1965 in der Heilbronner Innenstadt im Jahr 2010 Marija Murat

"Was ich mir wünschen würde, wenn wir jetzt (...) in der Stadt oder auch in der Region eine inhaltliche Diskussion hätten: Was ist unser Käthchen denn wert? Das wäre natürlich eine ganz spannende Diskussion."

Marc Gundel, Leiter der Städtischen Museen Heilbronn

Der Fahrer eines Kleinlasters hatte sich zwischen einem Metallpfosten und der Statue mit seinem Fahrzeug hindurchzwängen wollen und dadurch die Figur aus ihrer Verankerung gerissen. Die Kosten für die Restaurierung werden auf rund 50.000 Euro geschätzt.

STAND
AUTOR/IN