Thomas Karle aus Kupferzell in einer seiner Hallen (Foto: Pressestelle, Ceres Award)

Einziger Preisträger des Ceres-Award aus Baden-Württemberg

Thomas Karle aus Kupferzell ist Energielandwirt des Jahres

STAND

Beim renommierten Ceres-Award ist Thomas Karle aus Kupferzell (Hohenlohekreis) Sieger in der Kategorie "Energielandwirt" geworden. Er ist der einzige Preisträger aus Baden-Württemberg.

Die Auszeichnung des Deutschen Landwirtschaftsverlags wurde am Dienstagabend in Berlin verliehen. Thomas Karle aus Kupferzell gehörte zu insgesamt 30 Nominierten in verschiedenen Kategorien. Der "Ceres-Award" ist die höchste Auszeichnung in der Landwirtschaft. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preis für innovative Biogasanlage

Landwirt Thomas Karle hatte sich mit seiner innovativen Biogasanlage für den Preis qualifiziert. Die Biogasanlage wird überwiegend mit pflanzlichen Reststoffen befüllt, die Abwärme geht vollständig in ein Nahwärmenetz. Das getrocknete Gärprodukt verarbeitet er dann zu Naturdünger. Ein eigenes Projekt widmet sich der innovativen Nährstoffrückgewinnung.

"Diese neuen Wege zu gehen und das quasi honoriert und anerkannt zu bekommen, ist eine ganz große Freude und macht natürlich auch Mut und bestätigt, in dieser Richtung weiterzumachen."

Thomas Karle mit einem der "eFüßle"-Autos (Foto: Pressestelle, Ceres Award)
Thomas Karle mit einem der "eFüßle"-Autos Pressestelle Ceres Award

"Das Vormachen, wie Energiewende auch im Kleinen funktionieren kann und natürlich auch dass es im Großen Nachahmer findet für eine hoffentlich bessere Zukunft, dann ist es auch schön und macht auch happy."

E-Fahrzeuge in Füßbach

Landwirt Karle kommt aus dem Kupferzeller Teilort Füßbach. Er gehört zu den Initiatoren des Elektroautoprojekts "eFüßle". Die meisten Einwohnerinnen und Einwohner beteiligen sich daran und nutzen gemeinsam E-Fahrzeuge, die über den im Ort erzeugten Strom geladen werden.

STAND
AUTOR/IN