STAND

Das katholische Dekanat Hohenlohe versucht trotz Corona-Pandemie, die Kar- und Osterzeit erlebbar zu machen. Vielerorts werden Gottesdienste in den sozialen Netzwerken übertragen.

Das Angebot von Gottesdiensten im Netz gibt es zum Beispiel bis Ostersonntag aus der Kirche St. Joseph in Öhringen (Hohenlohekreis). Mit dabei ist auch der Hohenloher Dekan und Pfarrer Ingo Kuhbach aus Mulfingen. Die Menschen seien wegen der unterschiedlichen Gottesdienst-Regeln der großen Kirchen verunsichert, so der Mulfinger Pfarrer.

Vielfältige Angebote für Gläubige

Er hoffe, dass die Christen dennoch auf die vielen Angebote zu Ostern zurückgreifen: Kreuzwege im Freien unter Corona-Bedingungen oder solche, die man selbst ablaufen kann. In vielen Kirchen, so Kuhbach, liegen "Einstimmer" auf Ostern aus.

Kloster Schöntal: Gebäude mit Turm und die Türme der Barockkirche (Foto: SWR, Thorsten Weik)
Osterspaziergänge für Gläubige rund um das Kloster Schöntal bieten sich an (Archivbild) Thorsten Weik

Zum Karfreitag zeigt das Kloster Schöntal (Hohenlohekreis) eine Besonderheit: Das Heilige Grab, verarbeitet als hölzerne Großskulptur, soll die Leidensgeschichte vom Tod bis zur Auferstehung Jesu veranschaulichen, heißt es in einer Mitteilung. Kunstvoll als großer Felsen mit einer Nische angefertigt, die das verschließbare Grab darstellt.

Heiliges Grab im Kloster Schöntal

Je nach Tag der Passions- und Ostergeschichte liegt der verstorbene Jesus in der Grabnische - von Engeln umringt, ist der Eingang des Grabs verschlossen oder die Höhle leer. Gebaut wurde das Schöntaler Heilige Grab um 1790 von Georg Schäfer. Nach Restaurationsarbeiten ist das barocke Theater seit 2010 wieder zur Osterzeit in der Klosterkirche zu sehen.

Schloss und Schlossgarten Weikersheim Blick durch ein Tor (Foto: SWR, Rosi Düll)
Schloss Weikersheim vor der Corona-Pandemie (Archivbild) Rosi Düll

Österliche Stimmung in Weikersheim

Der Weikersheimer Schlosshof (Main-Tauber-Kreis) will trotz Corona-Lockdown österliche Stimmung verbreiten: Das Garten-Team habe extra für Spaziergänger den Barockbrunnen mit Buchsbaum-Girlanden und bunten Eiern geschmückt, heißt es in einer Mitteilung. Zwar sind Schloss und Schlossgarten coronabedingt geschlossen, dennoch wolle man den Passanten mit dem Anblick durch das Tor eine Freude über die Osterzeit machen - unter Corona-Bedingungen und mit Abstand.

Dass festlicher Schmuck aus Buchs-Girlanden und Eiern die altehrwürdigen Mauern und die Gartenanlage in Weikersheim zieren, hat lange Tradition. Und gerade in diesen Zeiten sei es ein kleines Stück Normalität. Der Brunnen bleibt zwei Wochen lang auch nach Ostern geschmückt.

Darüber hinaus kann sich jeder seinen Segensspruch auch telefonisch geben lassen. Das bietet die Diözese Rottenburg-Stuttgart an.

Feiertag in Pandemiezeiten Landesbischof July: Karfreitag ein Appell, sich Benachteiligten zuzuwenden

Auch der Karfreitag muss in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen begangen werden. Es gibt Präsenzgottesdienste im Land, viele Kirchen streamen ihre Gottesdienste live.  mehr...

Baden-Württemberg

Gottesdienste, Einkaufen, Kontakte und Co. Aktuelle Corona-Regeln: Was an Ostern in Baden-Württemberg gilt

Der Corona-Lockdown in Baden-Württemberg geht weiter. Doch darf ich Ostern trotzdem im Kreise meiner Familie feiern? Finden Gottesdienste statt? Und wann kann ich einkaufen gehen? Ein Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN