Eine Frau hält einen Corona-Test in die Höhe (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Sieben-Tage-Inzidenzen in Heilbronn-Franken

Anstieg der Corona-Zahlen in drei Kreisen

STAND

In der Region Heilbronn-Franken sind die Sieben-Tage-Inzidenzen am Montag in drei Kreisen gestiegen. In zwei Kreisen sank der Wert.

In der Region Heilbronn-Franken sind die Corona-Inzidenzen am Montag in mehreren Kreisen angestiegen. Wie das Landesgesundheitsamt (LGA) mitteilt, kletterte der Wert im Landkreis Heilbronn auf 240 (am Freitag lag er bei 231). Im Hohenlohekreis stieg er ebenfalls - von 157 auf 190. Und auch der Kreis Schwäbisch Hall verzeichnet einen Anstieg; der Wert liegt hier nun bei 114 (+13). In der Stadt Heilbronn sind die Zahlen mit 158 (-5) hingegen nahezu unverändert geblieben. Im Main-Tauber-Kreis fiel der Rückgang deutlicher aus. Hier liegt die Inzidenz nun bei knapp 317, am Freitag lag sie noch bei gut 331.

Die Inzidenzzahlen gelten nicht mehr als repräsentativ, weil viele Infizierte keinen PCR-Test machen und damit nicht erfasst werden. Aktuell werden in Baden-Württemberg 62 Covid-Patientinnen und Patienten intensivmedizinisch behandelt, das sind vier weniger als am Freitag.

STAND
AUTOR/IN
SWR