Heilbronn-Franken

Regionale Inzidenzen fallen weiterhin

STAND

Die Inzidenzen in der Region Heilbronn-Franken sinken in allen Kreisen teils um mehr als 15 Prozent im Vergleich zum Vortageswert. Die geringste Inzidenz meldet das Landesgesundheitsamt Stuttgart weiterhin für den Stadtkreis Heilbronn mit 313. Im Kreis Schwäbisch Hall sank der Kennwert auf 442 und im Hohenlohekreis auf 461. Im Main-Tauber-Kreis wurde die größte Veränderung ermittelt, hier sank der Wert um 105 Einheiten auf jetzt 507, nur ein Zähler weniger als im Kreis Heilbronn. Auf den Intensivstationen der baden-württembergischen Kliniken werden nach wie vor 121 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch betreut.

STAND
AUTOR/IN