Pressekonferenz bei Intersport  (Foto: SWR, Simon Bendel)

Trend Richtung Sport und Gesundheit

Intersport mit Umsatzrekord von gut 3,3 Milliarden Euro

STAND

Beim Händlerverbund Intersport aus Heilbronn gab es erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Umsatz von über 3 Milliarden Euro. Am Mittwoch hat das Unternehmen Bilanz gezogen.

Mit einem Umsatzrekord von 3,31 Milliarden Euro hat der deutsche Sportfachhändlerverbund Intersport mit Sitz in Heilbronn das vergangene Geschäftsjahr 2021/2022 beendet, das berichtete der Unternehmensvorstand am Mittwoch. Intersport erklärt sich den Erfolg unter anderem mit einem anhaltend hohen gesellschaftlichen Trend Richtung Sport und Gesundheit, einem wieder stark anziehenden Verkaufsgeschäft nach der Pandemie sowie einer neuen Strategie.

Trend zu Sportstyle, Outdoor und Nachhaltigkeit

In mehreren Bereichen erlebte Intersport starke Zuwächse. Aufgrund von Nachholeffekten sei der Bereich Wintersport um 194 Prozent gestiegen, sagte der Intersport-Vorstandsvorsitzende Alexander von Preen dem SWR. Outdoor- und Sportstyle-Produkte wuchsen um 13, beziehungsweise 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Um nachhaltigere Produkte zu verkaufen, setzt Intersport nun auch auf ein eigenes Nachhaltigkeits-Label bei Exklusivmarken: 21 Prozent der neuen Frühjahrs- und Sommerkollektion erfüllten die dafür nötigen Standards, heißt es. Bis 2030 solle Nachhaltigkeit entlang der kompletten Wertschöpfungskette von Intersport verankert werden.

Wachstumskurs: 100 weitere Intersport-Händler bis 2030

"Mit einem neuen Konzept wollen wir bis 2030 über 100 neue Intersport-gebrandete Händlerinnen und Händler für unseren Verbund gewinnen." sagte Hauptgeschäftsführer Alexander von Preen. Er sei außerdem optimistisch, bis 2026 ein jährliches Wachstum von fünf Prozent zu erreichen und damit stärker als der Markt zu wachsen.

Intersport will sich von Sport-Discountern abheben

Bereits vor einigen Monaten hatte Intersport angekündigt, 12,5 Millionen Euro in die Filialen und in Modernisierung stecken zu wollen, so wie auch schon im vergangenen Jahr. Die Händlervereinigung will sich von Sport-Discountern abheben, unter anderem durch mehr Beratung. Die Idee dahinter: Wer gut beraten ist und ein Produkt haben will, der kauft gerne auch vor Ort im Laden. Und: Wer im Netz ein interessantes Produkt findet, der kann vor Ort schauen, wie es tatsächlich aussieht.

Mehr zu Intersport

Heilbronn

Weiter hohe Nachfrage Intersport: Trend zu mehr Sport hält auch nach der Pandemie an

Während der Pandemie haben sich laut Handelsverbund Intersport viele Menschen stärker dem Sport zugewandt - etwa dem Joggen. Ein Trend, der offenbar anhält.

Heilbronn

INTERSPORT Heilbronn appelliert Nach WM-Ausscheiden: "Fanartikel nicht wegwerfen!"

Deutschland ist raus aus der umstrittenen Fußball-Weltmeisterschaft. Die Händlergemeinschaft INTERSPORT appelliert: Ausgediente Fanartikel sollten nicht weggeworfen werden.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Investition trotz Krisen INTERSPORT: Rund 25 Millionen Euro für Modernisierung

INTERSPORT will seine Geschäfte aufhübschen und neue Filialen eröffnen. Händlerinnen und Händler nehmen dafür Millionenbeträge in die Hand.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR